Zahlen, Daten, Fakten

Mannschaftsrekorde

Die erfolgreichste Mannschaft gemessen an den Super Bowl Siegen sind die Pittsburgh Steelers mit sechs Titeln, gefolgt von den New England Patriots, den San Francisco 49ers und den Dallas Cowboys mit jeweils fünf Siegen. Gemessen an den Teilnahmen liegen die New England Patriots mit zehn vor den Pittsburgh Steelers, den Dallas Cowboys und den Denver Broncos mit jeweils acht Teilnahmen.
Die Cleveland Browns, die Detroit Lions, die Houston Texans und die Jacksonville Jaguars sind die einzigen Teams, die bislang noch keine einzige Teilnahme an einem Super Bowl verzeichnen können.

Spielerrekorde

Den Rekord für die meisten Super Bowl Siege als Person hält der Konditionstrainer Mike Woicik mit insgesamt sechs Erfolgen - jeweils drei mit den Dallas Cowboys und den New England Patriots. Als Spieler sind Tom Brady, fünf Siege mit den New England Patriots, und Charles Haley, zwei Siege mit den San Francisco 49ers und drei mit den Dallas Cowboys, die Spitzenreiter.

Wirtschaft

Unternehmen gaben 2017 im Schnitt fünf Millionen Dollar für einen 30-sekündigen Werbespot aus. Diese Werbespots werden traditionell mit viel Aufwand extra für den Super Bowl produziert und erreichen in der Spitze 140 Millionen Zuschauer in den USA. Dabei darf man die Kosten für die Produktion nicht außer Acht lassen. Mittlerweile gehört es zum guten Ton, dass ein bekannter Regisseur und Hollywood Schauspieler oder Sportstars für die Spots verpflichtet werden. Der teuerste jemals in Deutschland verkaufte Werbespott kostete übrigens 750.000 Euro für 60 Sekunden.

Mehr und mehr häufen sich die Stimmen den Tag nach dem Super Bowl in den USA als Feiertag zu erklären. Der Lebensmittelriese Kraft Heinz geht deshalb mit gutem Beispiel voran. Anstatt auch wieder einen Werbespott zu schalten, gab er seinen Angestellten im Jahr 2017 am Tag danach lieber frei. Nur die Menschen in den Produktionsstätten betraf das leider nicht.

„Mein Schatz!“ Schon Gollum wusste worum es eigentlich geht. Nämlich den Ring, von dem jeder Footballspieler träumt. Das Gewinnerteam erhält 150 mit Diamanten besetzte Ringe im Einzelwert von etwa 5.000 Dollar.

Gastronomie

Ein ganz wichtiger Part am Super Bowl ist bekanntermaßen das Essen. Für die Nahrungsmittelindustrie der USA ist der Super Bowl Sunday nach Thanksgiving der zweitwichtigste Tag im Jahr. Nachfolgend ein Ausschnitt des Konsums in durchschnittlichen Zahlen:

  • 1,3 Mrd. Chicken Wings
  • 14.000 Tonnen Chips
  • 120 Mio. Liter Bier

Pizza-Lieferdienste machen ein Drittel ihres Jahresumsatzes an diesem einen Tag. Insgesamt geben die Amerikaner 50 Mio. Dollar für Nahrungsmittel aus.

Standorte

27 der 51 bisher ausgetragenen Super Bowls wurden in nur drei unterschiedlichen Städten ausgetragen. Und zwar zehnmal in New Orleans, zehnmal in Miami und siebenmal in Los Angeles. Lediglich fünfmal wurde der Super Bowl in einer nördlich gelegenen Stadt ausgetragen. Ein sechster ist 2018 in dem neuen U.S. Bank Stadium in Minneapolis geplant. Bisher hat es kein Team geschafft im eigenen Stadion an einem Super Bowl teilzunehmen.