German 728x90

Washington Redskins

Washington Redskins
Gegründet: 1932
Stadion: FedExField
Teamfarben: Burgunderrot, Gold, Rot
Besitzer: Daniel Snyder
Head Coach: Jay Gruden
Super Bowl Titel: 1982, 1987, 1991
Homepage: http://www.redskins.com/
logo title=
East
  • Logo
    27:32
  • Logo
    31:21
  • Logo
    31:15
  • Logo
    3:24
  • Logo
    33:7
  • Logo
    17:16
  • Logo
    9:0
  • Logo
    9:19
  • Logo
    9:24
  • Logo
    :
  • Logo
    :
  • Logo
    :
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo

Wie alle NFC East Teams verfügen auch die Washington Redskins über große Tradition und sind eine der ältesten NFL Franchises. 1932 unter dem Namen Boston Braves bzw. Boston Redskins gegründet, gab es gleich in den ersten Jahren eine bizarre Situation um das Team. Besitzer George Preston Marshall war unglücklich über den Teamsupport in Boston und ließ 1936 das Championship Spiel der Boston Redskins aus Protest in New York austragen. Die Redskins verloren.

Wenig überraschend zog es die Redskins eine Saison später in die Landeshauptstadt. Dort sollte die große Ära des Teams gleich zu Beginn eingeläutet werden. Washington besaß als erstes NFL Team überhaupt einen „Fight Song“ und eine „Marching Band“. Dem Team gelang zwischen 1937 und 1942 fünf NFL Eastern Division Titles und zu Beginn und zum Ende dieser Zeitspanne jeweils der NFL Titel. Alles unter Quarterback „Slinging Sammy“ Baugh, der das weite Vorwärtspassspiel revolutionierte. Zu dieser Zeit gelang dem Head Coach der Redskins, Ray Flaherty, auch der beste Record der gesamten Teamgeschichte.

Die nächste kleine Revolution folgte 1944. Als erstes Team wurden alle 16 Spiele der Redskins live im Fernsehen übertragen.

In der Nachkriegszeit versank die Franchise allerdings im Mittelmaß. Owner Marshall machte Schlagzeilen, weil er seine rassistischen Neigungen auslebte und nur weiße Spieler verpflichtete. Erst nach harten Strafen durch den US-Kongress wurde 1962 der erste schwarze Spieler verpflichtet.

1969 konnte Washington unter keinem geringeren als Vince Lombardi endlich wieder nach 15 Jahren einen Winning Record verzeichnen.

Die bis dato zweite große Ära leitete dann aber Coach Joe Gibbs ein. Zwischen 1981 und 1992 gewannen die Redskins fünf Divisiontitel und drei Super Bowls. Ironischerweise gewann für die Skins mit QB Doug Williams der erste schwarze Quarterback der NFL Geschichte den Super Bowl 1987 gegen die Broncos. Trotz 10:0 Rückstands wurde Denver noch mit 42:10 vernichtet. Fünf Jahre zuvor war es QB Joe Theismann, der seine Farben dank eines 27:17 gegen die Miami Dolphins zum ersten Super Bowl Titel der Vereinsgeschichte geführt hatte. Nach einer überragenden 14-2 Saison im Jahr 1991 folgte am Ende der dritte Titel gegen die Buffalo Bills im Super Bowl XXVI.

Nach Gibbs Rücktritt versanken die Redskins wieder im Mittelmaß, wo sie sich im Prinzip bis heute aufhalten. Seit 1992 konnten die Playoffs nur noch fünfmal erreicht werden.

Zurzeit ist HC Jay Gruden für das Team verantwortlich. Einer der explosivsten Receiving Corps der NFL und mit Kirk Cousins auch ein guter Quarterback machen hoffentlich bald wieder mehr sportliche Schlagzeilen für das Team, als Diskussionen um den Teamnamen in letzter Zeit, der von einigen als rassistisch angesehen wird.

Im Jahr 2015 sah das mit dem Division Titel bereits wieder gut aus und in einer extrem starken NFC East befanden sich die Skins auch ein Jahr später lange auf Playoffkurs, ehe ihnen am Ende dann doch etwas die Luft ausging. Wir sind gespannt, wie sich das alles weiterentwickelt in der Hauptstadt der Vereinigten Staaten.

Ticker

  • 19.11.19 23:10 UhrSpence muss gehen
    Die Redskins haben ihren Pass Rusher Noah Spence entlassen. Der ehemalige 2nd Rounder der Bucs landet auf der Waivers Liste.#WashingtonRedskins
  • 11.11.19 19:59 UhrHaskins bleibt Starter
    Wie Interims-HC Bill Callahan verlauten ließ bleibt Rookie-QB Dwayne Haskins bis zum Ende der Saison Starter in Washington. Case Kennum und und Colt McCoy bleiben die Reservisten. #WashingtonRedskins
  • 08.11.19 23:30 UhrKein Geld für Williams
    Nachdem die Redskins den mittlerweile nicht mehr streikenden OT Trent Williams auf die Non-Football Injury Liste gesetzt hatten, haben sie bekannt gegeben, dass sie ihm sein verbliebenes Gehalt von $5,1 Mio. nicht bezahlen werden. Dazu sind sie laut Gesetz auch nicht verpflichtet, dennoch wird sich Williams wohl kaum kampflos damit abfinden und klagen. #WashingtonRedskins
  • 01.11.19 22:55 UhrHaskins startet erstmals
    Die Washington Redskins werden Rookie-QB Dwayne Haskins gegen die Bills am kommenden Sonntag erstmals starten lassen. In seinen zwei bisherigen Saisonspielen sah er alles andere als ready aus.#WashingtonRedskins
  • 01.11.19 16:49 UhrWilliams hatte Krebs
    Mittlerweile wurde bekannt, warum Trent Williams solch einen Groll gegen die medizinische Abteilung der Redskins hegt. Diese hatte laut des LT über Jahre einen wachsender Tumor in Williams Kopf fehldiagnostiziert, der erst dieses Jahr erfolgreich entfernt wurde. Die Redskins haben derweil eine Untersuchung der Anschuldigungen angekündigt. #WashingtonRedskins
  • 29.10.19 21:30 UhrWilliams in D.C.
    Nach dem langen Holdout von OT Trent Williams und ohne passenden Tradepartner haben die Redskins verlauten lassen, dass sich der Veteran wieder in Washington befindet und wohl bald zum Team stoßen soll. Mehr erfahren#WashingtonRedskins
  • 24.10.19 03:53 UhrBrowns wollen OT traden
    Trotz der Absage aus Washington versuchen die Cleveland Browns scheinbar alles, um ihre wackelige O-Line upzugraden. Das Objekt der Begierde ist auch weiterhin der bei den Redskins streikende Top-OT Trent Williams. Ist wahrscheinlich nur eine Frage des Preises, bis Washington nachgibt. Was wollen sie ansonsten mit einem Tackle, der nicht spielt?#ClevelandBrowns#WashingtonRedskins
  • 19.10.19 23:16 UhrKein Williams Trade
    Obwohl die Cleveland Browns sich angeblich stark um ihn bemühten, die Washington Redskins bleiben hart. OT Trent Williams wird trotz seines Streiks nicht vor Ende der Saison getradet. #ClevelandBrowns#WashingtonRedskins
  • 07.10.19 18:56 UhrJay Gruden fired!
    Die Redskins haben nach 5 Spielen und 5 Niederlagen mit teils sehr schwachen Auftritten ihren HC Jay Gruden entlassen. In 5 ganzen und dieser angebrochenen Spielzeit hatte er einen Record von 35-49-1 und führte die Redskins 2015 in die Playoffs. #WashingtonRedskins
  • 14.09.19 13:44 UhrColvin zu den Skins
    Der von den Houston Texans entlassene Cornerback Aaron Colvin hat mit den Washington Redskins eine neue Franchise gefunden.#WashingtonRedskins