German 728x90

Kansas City Chiefs

Kansas City Chiefs
Gegründet: 1960
Stadion: Arrowhead Stadium
Teamfarben: Rot, Gold, Weiß
Besitzer: Clark Hunt
Head Coach: Andy Reid
Super Bowl Titel: 1969
Homepage: http://www.kcchiefs.com/
logo title=
West
  • Logo
    40:26
  • Logo
    28:10
  • Logo
    28:33
  • Logo
    34:30
  • Logo
    19:13
  • Logo
    31:24
  • Logo
    30:6
  • Logo
    31:24
  • Logo
    23:26
  • Logo
    32:35
  • Logo
    :
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo

Die Geschichte der Kansas City Chiefs beginnt rund 800 km südlich in Dallas. Gegründet wurde das ehemalige AFL Team 1960 als Dallas Texans. Zwei Jahre später erfolgte dann der Umzug nach Missouri, der nicht ganz freiwillig war. Die damalige NFL beschloss 1960 die Dallas Cowboys zu gründen. Vermutlich um der jungen, konkurrierenden AFL zu schaden. Um nicht das zweite, weniger beachtete Team in Dallas zu sein, suchten sich die Texans mit Kansas City einen neuen Markt. Eine Abstimmung in der Bevölkerung führte zu dem heutigen Namen „Chiefs“.

Der sportliche Erfolg ließ nicht auf sich warten. Mit drei Titeln und 87 gewonnenen Spielen gelten die Chiefs als stärkstes und erfolgreichstes Team in der Geschichte der AFL. Der letzte AFL Triumph 1969 führte die Franchise auch in den vier Jahre zuvor eingeführten Super Bowl, in dem sich die Sieger aus AFL und NFL gegenüberstanden. Dort galten die Minnesota Vikings als klarer Favorit, wurden von den Chiefs aber mit 23:7 dominiert. Es sollte der letzte Erfolg von Kansas City gewesen sein.

Nach der Zusammenlegung der beiden Ligen zur NFL konnten die Chiefs in den 70er und 80er Jahren nur jeweils einmal in die Postseason einziehen. Erst 1990 stellten sich wieder regelmäßige Erfolge ein. Das lag zum einen am neuen Head Coach Marty Schottenheimer und zum anderen an einer starken Defense dank guter Draftarbeit. Damit konnten bis 1997 siebenmal die Playoffs erreicht werden. Für mehr reichte es nie. 1993 schaffte man es mit dem neuen Quarterback Joe Montana einmal ins AFC Championship Game, verlor dieses aber deutlich gegen die Buffalo Bills. Ausbleibende Erfolge Ende der 90er führten zum Rücktritt von Coach Schottenheimer.

Mit neuem Spielstil gelang 2003 dank der stärksten Offense der Liga eine Bilanz von 13-3 und der Titel in der AFC West, mehr aber wie immer nicht. Seitdem war die Franchise durchschnittlich eher im Mittelfeld der Liga anzusiedeln. Auf Enttäuschungen folgen kleine Erfolge. So schaffte man es alle drei bis vier Jahre einmal in die Playoffs. In den Jahren 2015 und 2016 gelang das aber zweimal in Folge und die Chiefs gelten wieder zum erweiterten Favoritenkreis. Das liegt zum einen an einer starken und gut besetzten Defense in allen Bereichen sowie einer soliden Offensive, welche das Team zum Divisiontitel und auf Platz zwei in der AFC führte.

Ticker

  • 18.11.19 18:05 UhrSchedule changes
    In Woche 13 sind zwei Spiele getauscht worden. Das Spiel zwischen den Raiders und den Chiefs wechselt nach hinten auf 22.25 Uhr, während Browns@Steelers auf 19 Uhr vorverlegt wurde.#OaklandRaiders#PittsburghSteelers#KansasCityChiefs#ClevelandBrowns
  • 12.11.19 00:50 UhrOgbah out for Season
    Die Chiefs müssen die restliche Saison auf DE Emmanuel Ogbah verzichten. Der D-Liner hat sich den Brustmuskel gerissen und muss sich einer Operation unterziehen, wodurch er in der Offseason zum FA wird.#KansasCityChiefs
  • 11.11.19 20:12 UhrRankin mit season-ending Injury
    Chiefs OL Martinas Rankin hat sich bei der Niederlage in Tennessee eine Knieverletzung, vsl an der Kniescheibe, zugezogen, die wohl seine Saison frühzeitig beendet. Ein MRT soll im Laufe der Woche Gewissheit bringen. #KansasCityChiefs
  • 08.11.19 23:07 UhrMahomes und Ryan zurück
    Gute Nachrichten von der Quarterback-Front. Chiefs MVP Patrick Mahomes wird seinem Team nach zwei Spieltagen Pause gegen die Tennessee Titans wieder zur Verfügung stehen. Auch bei den Falcons freut man sich, dass Matt Ryan gegen die New Orleans Saints wieder fit ist. #AtlantaFalcons#KansasCityChiefs
  • 01.11.19 16:46 UhrVier Teams an Bell interessiert
    Laut dem Runningback der New York Jets haben vier Teams vor der Deadline versucht für ihn zu traden. Das sollen die Chiefs, Texans, Packers und überraschender Weise auch die Steelers gewesen sein. Ob da was dran ist? Wie auch immer, eine Einigung kam nicht zustande.
  • 24.10.19 03:48 UhrNoch Hoffnung bei Mahomes
    Eigentlich hieß es, dass Chiefs MVP-QB Patrick Mahomes nach dem Rausspringen seiner Kniescheibe mindestens drei Wochen ausfallen wird. Dem scheint nicht so zu sein, denn Mahomes trainiert bereits wieder und ist noch nichtmal für das Spiel gegen die Packers offiziell out.#KansasCityChiefs
  • 23.10.19 06:51 UhrShumur zu den Chiefs
    Keine Sorge, Gaints Fans. Pat Shurmur ist auch weiterhin euer Coach. Sein Sohn Kyle, seines Zeichens Rookie-QB, wurde allerdings als Reaktion auf die Verletzung von MVP Patrick Mahomes von den Kansas City Chiefs als Backup für Matt Moore. #KansasCityChiefs
  • 19.10.19 11:27 UhrMahomes fehlt einige Wochen
    Großer Rückschlag für die Kansas City Chiefs, die mindestens in den nächsten drei Wochen gegen die Packers, Vikings und Titans auf ihren aktuellen MVP-QB Patrick Mahomes verzichten, dessen Kniescheibe im TNG gegen die Broncos rausgesprungen war. Gottseidank blieben weitere Schäden im Knie aus. Veteran und einst bereits zurückgetretener Matt Moore wird ihn versuchen zu ersetzen.#KansasCityChiefs
  • 09.10.19 00:59 UhrChiefs holen O-Liner
    Die verletzungsgeplagte Offensive Line von Kansas City bekommt Unterstützung von Stefan Wisniewski. Der Guard war Starter bei den Eagles, als diese den Super Bowl gewannen.#KansasCityChiefs
  • 07.10.19 19:07 UhrMahomes Knöchel angeschlagen
    MVP Patrick Mahomes von den Kansas City Chiefs hat sich bei der Niederlage gegen die Indianapolis Colts leicht am Knöchel verletzt. Da er aber auch dieses Spiel beendete bestehen nur geringe Zweifel, dass er nächste Woche wieder ready sein wird. #KansasCityChiefs