German 728x90

Cleveland Browns

Cleveland Browns
Gegründet: 1946
Stadion: FirstEnergy Stadium
Teamfarben: Braun, Orange, Weiß
Besitzer: Jimmy & Dee Haslam
Head Coach: Freddie Kitchens
Super Bowl Titel: -
Homepage: http://www.clevelandbrowns.com/
logo title=
North
  • Logo
    43:13
  • Logo
    23:3
  • Logo
    20:13
  • Logo
    40:25
  • Logo
    3:31
  • Logo
    32:28
  • Logo
    13:27
  • Logo
    19:24
  • Logo
    16:19
  • Logo
    7:21
  • Logo
    :
  • Logo
    :
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo

Die Cleveland Browns sind ein Team, das eine bewegte Geschichte hinter sich hat. 1946 wurde die Franchise unter dem Name Cleveland Panthers als Team der AAFC gegründet. Der damals erst 36-jährige Paul Brown wurde zum General Manager und Head Coach ernannt. Bis die Liga 1949 von der NFL übernommen wurde, gewann das Team mit einer damals eher unorthodoxen Spielweise vier AAFC-Titel. Die einzigartige Auswahl von Talenten machte Paul Brown so populär, dass das Team zu seinen Ehren in Cleveland Browns umbenannt wurde. Bereits einige Zeit zuvor hatte er ein Veto gegen die Benennung des Teams nach ihm eingelegt. Nachdem erneut die Umbenennung gefordert wurde, stimmte er schlussendlich aber widerwillig zu.

In der neu gegründeten NFL konnte Cleveland an die Erfolge weitestgehend anknüpfen. Mit der Verpflichtung von Runningback Jim Brown gelang 1957 ein weiterer Coup. Dieser lief in seiner Karriere 12.312 Yards Raumgewinn und bis heute unerreichte 5,2 Yards pro Laufversuch. Er sorgte dafür, dass die Browns ein Topteam blieben. Mit der Zeit stieß der autoritäre Coachingstil von Paul Brown auf eine immer größere Gegenwehr der Spieler gegenüber ihrem Trainer. 1961 übernahm dann der Geschäftsmann Art Modell die Browns und schickte Paul Brown in die Wüste, der später die Cincinnati Bengals gründete und trainierte. Ein entscheidender Punkt in der Geschichte, denn schon damals stieß Art Modell aufgrund der Entlassung von Brown bei den Fans auf wenig Nächstenliebe. Zumindest sportlich ging es mit dem vierten Titel in der NFL 1964 erstmal erfolgreich weiter.

Nach der Fusion zwischen NFL und AFL zur heutigen Liga versanken die Browns im Mittelmaß. Erst QB Brian Sipe konnte das Team Mitte der 70er Jahr wieder reanimieren. Nach vielen Last-Minute-Siegen bekamen Sipe und seine Mannen den Spitznamen „Kardiac Kids“ verpasst. Nach dem Ausscheiden in den AFC Playoffs 1980 gegen die Oakland Raiders, bei dem Sipe ein grober Fehler unterlief, begann eine lange Zeit des Misserfolges in Cleveland, die im Endeffekt nie geendet hat.

1986 und ‘87 scheiterte man trotz eines starken Teams und nur aufgrund von „The Drive“ und „The Fumble“ beides Mal knapp in den Playoffs an den Denver Broncos.

Jahre des Mittelmaßes, der Unwillen der Stadt das baufällige Stadion zu sanieren und Krawallen und Proteste der als „Dawg Pound“ berühmten Fans hinter der östlichen Endzone gipfelten im Jahr 1996 auf Anordnung von Art Modell zum Umzug des Teams nach Baltimore, was die Stadt Cleveland in Schockstarre versetzte.

Da die Namensrechte in Cleveland blieben und ein neues Stadion gebaut wurde, war der Weg 1999 frei für eine Wiederbelebung der Franchise. Seitdem wurden die Fans allerdings nicht mit Erfolgen verwöhnt. Lediglich zweimal konnte eine positive Saisonbilanz erreicht werden. Die letzte davon ist bereits zehn Jahre her. Es sei diesem Team mit seiner traditionsreichen Geschichte und den stets treuen Fans also gegönnt, dass wieder bessere Zeiten kommen. Nach der schlechtesten Bilanz aller Team in der Saison 2016 sieht es allerdings noch nicht danach aus.

Ticker

  • 19.11.19 17:06 UhrBurnett verletzt
    Browns S Morgan Burnett hat sich die Achillessehne gerissen. Er landet damit auf IR.#ClevelandBrowns
  • 18.11.19 18:05 UhrSchedule changes
    In Woche 13 sind zwei Spiele getauscht worden. Das Spiel zwischen den Raiders und den Chiefs wechselt nach hinten auf 22.25 Uhr, während Browns@Steelers auf 19 Uhr vorverlegt wurde.#OaklandRaiders#PittsburghSteelers#KansasCityChiefs#ClevelandBrowns
  • 04.11.19 14:55 UhrWhitehead entlassen
    Die Cleveland Browns haben ihren Safety Jermaine Whitehead entlassen. Der Verteidiger äußerte nach der Niederlage in Denver per Twitter mehrere Androhungen körperlicher Gewalt sowie eine Todesdrohung gegen verschiedene Fans. Die Franchise hat sich daraufhin zunächst von ihm distanziert, ihn im Verlauf des Tages dann vor die Tür gesetzt. #ClevelandBrowns
  • 28.10.19 21:53 UhrAvery nach Philly
    Die Eagles und die Browns haben ebenfalls einen Trade ausgehandelt. Demnach wechselt LB Genard Avery nach Philadelphia, während Cleveland einen Viertrunden Pick 2021 erhält. #ClevelandBrowns#PhiladelphiaEagles
  • 24.10.19 03:53 UhrBrowns wollen OT traden
    Trotz der Absage aus Washington versuchen die Cleveland Browns scheinbar alles, um ihre wackelige O-Line upzugraden. Das Objekt der Begierde ist auch weiterhin der bei den Redskins streikende Top-OT Trent Williams. Ist wahrscheinlich nur eine Frage des Preises, bis Washington nachgibt. Was wollen sie ansonsten mit einem Tackle, der nicht spielt?#ClevelandBrowns#WashingtonRedskins
  • 19.10.19 23:21 UhrMayfield bestraft, Landry nicht
    WR Jarvis Landry hat keine Strafe für seinen Blindside Block gegen Seahawks S Marquise Blair erhalten, dafür muss QB Baker Mayfield aber $12.500 für einen Kommentar über die Schiedsrichterleistung aus dem selben Spiel zahlen. #ClevelandBrowns
  • 19.10.19 23:16 UhrKein Williams Trade
    Obwohl die Cleveland Browns sich angeblich stark um ihn bemühten, die Washington Redskins bleiben hart. OT Trent Williams wird trotz seines Streiks nicht vor Ende der Saison getradet. #ClevelandBrowns#WashingtonRedskins
  • 15.10.19 22:24 UhrCorbett nach Hollywood
    Die Los Angeles Rams haben sich die Dienste von Browns IOL Austin Corbett gesichert und schicken einen Fünftrundenpick 2021 nach Cleveland. Der Sophomore soll wohl den verletzungsbedingten Verlust von G Joseph Noteboom kompensieren. Sehr fraglich ob er das kann.#ClevelandBrowns#LosAngelesRams
  • 04.10.19 13:07 Uhr4 Games Suspension over!
    Die Spieler, die vor der Saison für die ersten vier Spiele suspendiert wurden, sind ab sofort wieder im aktiven Roster und dürfen in dieser Woche wieder auflaufen. Dazu gehören: OL Alex Redmond (CIN), WR Antonio Callaway (CLE), CB Morris Claiborne (KC), TE Ben Watson (NE), WR Golden Tate (NYG), TE Chris Herndon (NYJ), OLB Brandon Copeland (NYJ), CB Newin Lawson (OAK), LT Taylor Lewan (TEN),
  • 19.09.19 13:47 UhrBrowns verlieren TE
    Tight End David Njoku der Cleveland Browns hat sich im Monday Night Game gegen die New York Jets das Handgelenk gebrochen. Es ist noch unklar, ob er eine Operation benötigt, oder nicht. Aber er wird auf alle Fälle mindestens vier Wochen ausfallen. #ClevelandBrowns