German 728x90

Tampa Bay Buccaneers

Tampa Bay Buccaneers
Gegründet: 1974
Stadion: Raymond James Stadium
Teamfarben: Rot, Schwarz, Orange
Besitzer: Glazer Familie
Head Coach: Bruce Arians
Super Bowl Titel: 2002
Homepage: http://www.buccaneers.com/
logo title=
South
  • Logo
    31:17
  • Logo
    20:14
  • Logo
    32:31
  • Logo
    55:40
  • Logo
    24:31
  • Logo
    37:26
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo

In Folge des AFL-NFL Mergers war Tampa Bay die erste Stadt, die ein Ligaerweiterungsteam stellen durfte. So starteten im Jahr 1976 die Tampa Bay Buccaneers zum ersten Mal in der NFL. Der Name geht dabei auf eine öffentliche Ausschreibung zurück.

Die Premierensaison war direkt ein Schuss in den Ofen, denn es wurden alle 14 Spiele verloren. Im Folgejahr mussten die Bucs sich die ersten zwölf Spiele geschlagen geben, bis endlich der erste Sieg eingefahren werden konnte. Erst in der vierten Saison im Jahre 1979 zeigte Tampa Bay, dass sie doch erfolgreichen Football spielen können. Denn quasi aus dem Nichts standen sie plötzlich im NFC Conference Game, in dem sie schlussendlich von den Los Angeles Rams kurz vorm Super Bowl gestoppt wurden.

Über die Jahre gab es immer wieder lange und auch kuriose Niederlagenserien in Florida. Zum Beispiel wurde bis 2002 kein einziges Spiel gewonnen, bei dem die Temperatur zum Zeitpunkt des Kickoffs bei unter 4°C lag. Bis Dezember 1993, also 17 Jahre lang, konnte kein Auswärtsspiel bei einem Team aus der AFC gewonnen werden und zwischen 1980 und 1995 ging jedes Spiel verloren, welches auf Kunstrasen unter freiem Himmel stattfand.

Als Mitte der 90er Jahre die Familie Glazer die Geschäfte in Tampa Bay übernahm, ging es für die Buccaneers endlich bergauf. Die Teamfarben wechselten von orange-weiß zu rot-schwarz. Fortan spielte man auch in einem neuen Zuhause, dem Raymond James Stadium, in dem man auch heute noch antritt.

1997 erreichte Tampa Bay das erste Mal seit 15 Jahren wieder die Postseason. Zwei Jahre später schaffte es die Franchise zum zweiten Mal ins NFC Conference Game, welches jedoch erneut gegen die Rams, mittlerweile aus St. Louis, verloren ging.

Nach zwei weiteren vergebenen Playoff Teilnahmen und der Entlassung von HC Tony Dungy, folgte 2002 die glorreichste Saison der Vereinsgeschichte unter dem neuen Coach Jon Gruden. Zwölf Spiele wurden u.a. dank der besten Defense der Liga in der Regular Season gewonnen. An Platz 2 gesetzt, zeigten die Buccaneers die gesamten Playoffs den Gegnern die Grenzen auf. Auch im Super Bowl XXXVII dominierte Tampa das Spiel, obwohl ihr Gegner, die Oakland Raiders mit der besten Offense der Liga, leicht favorisiert war. Gruden traf damit ausgerechnet auf sein Ex- und heute wieder aktuelles Team, mit dem er eine Saison zuvor auch aufgrund der später berühmten "Tuck Rule" in der Overtime gegen die Patriots verloren und damit den Super Bowl Einzug noch verpasst hatte. Ein Jahr später war es dann also soweit. Schlussendlich stand ein klarer 48:21 Sieg im sog. "The Pirate Bowl" in San Diego und damit der erste und bis heute einzige Super Bowl Titel für die Bucs in den Geschichtsbüchern.

In den Folgejahren konnten nur noch 2005 und 2007 die Playoffs erreicht werden. Bei beiden Versuchen war direkt in der Wild Card Round Schluss und Gruden musste ein Jahr später seinen Spind räumen. Tampa Bay versuchte immer wieder einen Neuanfang, doch geglückt ist es nie. Unteres Mittelmaß ist seitdem Realität, denn auch der mit dem First Overall Pick gewählte QB Jameis Winston konnte die in ihn gesetzten Hoffnungen und Erwartungen bisher nicht erfüllen. So versuchten sich seitdem vier weitere Trainer daran, die Franchise aus dem Westen Floridas wieder aus der rauhen See zu führen. Gelungen ist es keinem, sodass zuletzt Dirk Koetter seinen Hut nehmen musste.

Der Hoffnungsträger für die Zukunft hört nun auf den durchaus bekannten Namen Bruce Arians. Nach einem Jahr im Ruhestand folgte er dem Lockruf seines guten Kumpels, GM Jason Licht, und brachte mit Ex-Jets-HC Todd Bowles einen alten Bekannten aus Arizona Zeiten und Defensives Mastermind mit, der die Defense endlich auf den richtigen Weg führen soll. Denn die war in den letzten Jahren der Hauptgrund für die wenig erbaulichen Ergebnisse.

Schauen wir mal, ob die beiden erfahrenen Coaches das Ziel in einer extrem starken NFC South erreichen können. "Wenn nicht die, wer dann?", möchte man meinen. Ein Playoffeinzug wäre den Piraten nach elf Jahren tatsächlich mal wieder gegönnt.

Ticker

  • 13.09.19 19:42 UhrWhite mit Knieverletzung
    Bucs 1st Round Pick LB Devin White hat sich eine Zerrung ersten Grades des Innenbandes im Knie, im Thursday Night Game gegen die Carolina Panthers zugezogen. Es ist fraglich ob er kommende Woche gegen die Giants damit auflaufen kann. #TampaBayBuccaneers
  • 04.09.19 17:38 UhrKnie hält noch nicht
    Die Tennessee Titans setzen ihren Kicker Ryan Succop auf die Injured Reserved Liste. Nach einer Knieoperation in der Offseason, scheint der Kicker noch nicht fit genug für die Saison zu sein. Die Titans ersetzen ihn mit dem ehemaligen Buccaneers Kicker Cairo Santos#TennesseeTitans#TampaBayBuccaneers
  • 13.08.19 22:29 UhrStewart nach TB
    Die Bucs haben S Darian Stewart unter Vertrag genommen. Er spielte die letzten vier Jahre für die Broncos, jeweils als Starter, 2018 als Free Safety, die drei Jahre zuvor als Strong Safety. Die Buccaneers wirken so ihren Verletzungen im Defensiven Backfield entgegen.#TampaBayBuccaneers
  • 19.07.19 22:40 UhrAyers beendet Laufbahn
    Der ehemalige Broncos, Giants und Buccanners Pass-Rusher Robert Ayers beendet nach 9 Jahren in der NFL seine aktive Laufbahn.#NewYorkGiants#TampaBayBuccaneers#DenverBroncos
  • 12.07.19 11:25 UhrJosh Jacobs unterzeichnet Vertrag
    Der dritte und damit letzte 1st Round Pick der Oakland Raiders hat seinen Vertrag unterschrieben. Josh Jacobs bekommt wie alle anderen 1st Round Picks einen Vertrag über 4 Jahre mit der üblichen 5th Year Option. Damit haben nur noch Brian Burns von den Pantehrs, Daniel Jones von den Giants, Devin White von den Buccaneers, Quinnen Williams von den Jets und Nick Bosa von den 49ers ihren Vertrag noch nicht unterschrieben.
  • 11.07.19 09:58 UhrRyan Smith suspendiert
    Die Cornerback Ryan Smith der Tampa Bay Buccaneers wurde wegen eines Verstoßes gegen die NFL Verhaltensrichtlinien für vier Spiele gesperrt.#TampaBayBuccaneers
  • 11.07.19 09:53 UhrHaynesworth mit Nierenversagen
    Der ehemalige Titans, Redskins, Patriots und Buccaneers Defensive Liner ist an einem akuten Nierenversagen erkrankt. Er benötigt ebenfalls eine neue Niere. Wir wünschen ihm alles Gute und hoffen nur das Beste.#TennesseeTitans#TampaBayBuccaneers#WashingtonRedskins#NewEnglandPatriots
  • 28.06.19 11:31 UhrStarttermine der Trainingscamps
    Die NFL hat die Daten zum Start des diesjährigen Offseason Trainingcamps für alle Teams bekannt gegeben.
  • 21.06.19 09:09 UhrReview bei Pass-Interference offiziell
    Die NFL hat die neue Regel zum Review der Pass Interference beschlossen. Diese gilt für Defense PI und Offense PI gleichermaßen. Hier die Grundsätze in aller Kürze: - Der Video-Referee wir nach der 2-Minute-Warning das Spiel nur unterbrechen wenn eine mögliche Pass Interference vorliegen könnte. - Pass Interferences werden unter strikteren Kriterien als andere Überprüfungen kontrolliert - Die Entscheidung auf dem Feld wird nur dann geändert, wenn es "klare und eindeutige Beweise" dafür gibt.
  • 21.05.19 21:07 UhrSuh ersetzt McCoy
    Der ehemalige 3rd Overall Pick und sechsfacher Pro Bowl DT Gerald McCoy wurde von den Bucs entlassen. Er hätte Tampa dieses Jahr $13 Mio gekostet. In den vergangenen zwei Monaten hatten sie bereits nach einem Trade-Partner gesucht, was allerdings erfolglos blieb. Dafür haben sie McCoy mit FA DT Ndamukong Suh ersetzt, der zuletzt für die Rams spielte. Er erhält einen 1-Jahres-Vertrag. #TampaBayBuccaneers