German 728x90

Philadelphia Eagles

Philadelphia Eagles
Gegründet: 1933
Stadion: Lincoln Financial Field
Teamfarben: Mitternachtsgrün, Silber, Schwarz, Weiß
Besitzer: Jeffrey Lurie
Head Coach: Doug Pederson
Super Bowl Titel: 2017
Homepage: http://www.philadelphiaeagles.com/
logo title=
East
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo

Frankford, ein Stadtteil von Philadelphia im Jahre 1931: ein Football Stadion brennt und markiert das Ende einer Ära und den Beginn einer anderen. Bei dem Stadion handelt es sich um die Heimspielstätte der Frankford Yellow Jackets. Einem NFL Team, das sogar 1926 Meister wurde. Allerdings war die Franchise 1931 finanziell schon so geschwächt, dass ihr dieses Feuer den Todesstoß gab. Zwei Jahre später kauften Bert Bell und Lud Wray, zwei Football-Verrückte aus Philadelphia, die brachliegende Lizenz und gründeten die Philadelphia Eagles. Den Namen suchten sie sich aus, weil von Präsident Franklin D. Roosevelt's National Recovery Act inspiriert waren. Dessen Abzeichen war ein blauer Adler, der sog. „Blue Eagle“.

Die Eagles sollten ihren Namen bis heute behalten. Sie traten zwar im Jahr 1943 aufgrund des Spielermangels während des zweiten Weltkriegs als die Philadelphia-Pittsburgh Steagles an, diese Fusion hielt allerdings nur eine Saison.

Kurz darauf begann eine erste Hochphase der Franchise. Gestützt auf den legendären Runningback Steve Van Buren sowie Head Coach Earle Neale gewann man 1948 und 1949 die NFL Meisterschaft.

Danach wurden die Erfolge zunächst weniger. 1960 gelang es dann aber erneut eine Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen. Die Stars von damals waren QB Norm Van Brocklin und LB/C Chuck Bednarik, die beide mittlerweile in die Pro Football Hall of Fame aufgenommen wurden.

Darauf folgte eine lange Leidenszeit in der Stadt der brüderlichen Liebe. Es gab mehrere Besitzerwechsel, bis 1969 Leonard Tose das Team für $16,155 Mio. kaufte. Doch mit den verschiedenen Besitzern kam nicht unbedingt der Erfolg zurück. Zwischen 1962 und 1975 gab es gerade mal eine Saison mit positiver Bilanz.

Das sollte sich erst mit der Ankunft von Coach Dick Vermeil bessern. Er kam 1976 und brachte die Eagles von 1978 bis 1981 immer in die Playoffs. 1980 sogar zum ersten Mal in den Super Bowl XV, den man allerdings trotz klarem Favoritenstatus gegen die Oakland Raiders mit 27:10 verlor.

Vermeil verließ die Eagles 1982weil er sich ausgebrannt fühlte. Danach ging es wieder in die unteren Gefilde der Liga und auch im Umfeld wurde es unruhiger. Zunächst machten Gerüchte die Runde, dass Besitzer Leonard Tose das Team nach Arizona bringen würde. Daraus wurde aber nichts. Vielmehr wurde er gezwungen das Team an Norman Braman und Ed Leibowitz zu verkaufen. Der Verkaufspreis lag bei stolzen $65 Mio., allerdings musste Tose davon gleich $25 Mio. wieder an Casinos in Atlantic City abführen, um seine Spielschulden dort zu begleichen.

Auch sportlich lief es erst wieder als im Supplemental Draft 1985 ein Passrusher Namens Reggie White gezogen wurde. Dieser bildetet die Grundlage der überragenden Eagles Defense der späten 80er und frühen 90er Jahre mit unter anderem DT Jerome Brown, CB Eric Allen und LB Seth Joyner. Sie Formten die sogenannte „Gang Green“ und hatten auch offensiv mit QB Randal Cunningham und RB Hershel Walker einiges zu bieten. Allerdings war es dieser Mannschaft, trotz ihrer unbestrittenen individuellen Klasse, nicht beschienen mehr als ein Playoffspiel zu gewinnen. So zerfiel sie wieder nachdem White in der Free Agency 1993 bei den Green Bay Packers unterschrieb.

1994 kaufte Filmproduzent Jeffrey Lurie das Team und bald darauf sollte eine neu Erfolgsära in Philadelphia beginnen. Die Namen die diese Ära prägten waren: S Brian Dawkins, der1996 gedraftet wurde, QB Donovan McNabb (1999) und Head Coach Andy Reid, der 1999 übernahm und das Team 13 Jahre führen sollte.

Von 2001 bis 2004 nahmen die Eagles an vier NFC Championship Games hintereinander teil. Allerdings konnten sie nur 2004 gegen die Vikings gewinnen. Auch die zweite Super Bowl Teilnahme der Franchisehistorie verloren die Adler jedoch sehr knapp mit 24:21 gegen Tom Bradys New England Patriots.

Die Mannschaft war zwar weiterhin stark, hatte aber wohl ihren Zenit überschritten. Man erreichte 2008 noch einmal das NFC Championship Game, verlor aber wiederum knapp. Diesmal gegen die Arizona Cardinals um QB Kurt Warner und WR Larry Fitzgerald.

Im April 2010 tradeten die Eagles ihren QB Donovan McNabb zu den Washington Redskins und beendeten damit offiziell eine der erfolgreichsten Zeiten in der Teamgeschichte. Auch wenn es nicht zum Titel gereicht hatte.

Viel wurde versucht um schnell wieder in die Spur zu kommen, unter anderem die berühmte „Dream Team“ Aktion von 2011. Aber es half alles nichts. Im Dezember 2012, nach einer 4-12 Saison, wurde Andy Reid entlassen und durch Chip Kelly ersetzt.

In seiner ersten Saison schien Kelly mit seiner schnellen Offense und sportwissenschaftlichen Experimenten noch Erfolg zu haben als man es mit 10-6 in die Playoffs schaffte, dort aber gegen die New Orleans Saints ausschied.

Aber die nächsten beiden Spielzeiten brachten negative Records und viele kontroverse Personalentscheidungen, die schließlich nach der Saison 2015 zur Entlassung Kellys und der Einstellung von Doug Pederson als seinen Nachfolger führten. Das sollte sich als absoluter Glücksgriff erweisen, schaffte der bis dato relativ unbekannte 50-jährige endlich das, an dem sich alle seine Vorgänger die Zähne ausgebissen hatten. Nämlich eine Einheit zu formen, die Leidenschaft auf den Turf legte und füreinander kämpfte.

Angeführt vom neuen Franchise Quarterback Carson Wentz dominierten die Eagles überraschend schon im zweiten Jahr die NFC und zogen trotz der Verletzung ihres Spielmachers in Woche 13 in den Super Bowl LII ein, nachdem man als First Seed auf dem Weg dorthin die Falcons und Vikings ausgeschaltet hatte. Im Endspiel wartete dann niemand Geringeres als QB Tom Brady und seine Champions aus dem Vorjahr. Doch auch hier sollten die Eagles in einem offenen Schlagabtausch mit unzähligen Rekorden u.a. dank eines starken Backup-Quarterbacks und verdienten Super Bowl MVP, Nick Foles, mit 41:33 die Oberhand über die Patriots behalten.

Philadelphia hatte es geschafft. Nach 85 Jahren durfte diese sportverrückte Stadt endlich den ersten Titel der NFL ausgiebig zelebrieren.

Ticker

  • 09.04.19 22:33 UhrPreseason Games bekannt
    Die NFL hat den Spielplan für die Preseason 2019 veröffentlicht. Nach dem Hall of Fame Game am 01.08. geht es für die Teams an den vier Augustwochenenden zu den offiziellen Vorbereitungsspielen der Saison.
  • 29.03.19 01:38 UhrTrade Alert: Eagles holen Howard
    Die Philadelphia Eagles haben sich benötigte Verstärkung auf der Runningback Position geholt und per Trade Jordan Howard aus Chicago losgeeist. Als Gegenwert bekommen die Bears einen Conditional 6th Round Pick im Draft 2020, der unter bestimmten Bedingungen zu einem Fünftrundenpick werden kann.#PhiladelphiaEagles#ChicagoBears
  • 25.03.19 12:54 UhrMaclin tritt zurück
    Der langjährige Eagles, Chiefs und Ravens Receiver Jeremy Maclin hat seinen Rücktritt vom professionellen Football bekanntgegeben. In seiner neunjährigen Karriere erreichte er fast 7.000 Receiving Yards, 49 Touchdowns und eine Pro Bowl Teilnahme.#PhiladelphiaEagles#BaltimoreRavens#KansasCityChiefs
  • 18.03.19 22:45 UhrRücktritte aus der NFL
    DT Haloti Ngata beendet nach 13 Jahren seine NFL Karriere. Sein größter Erfolg war der Super Bowl Sieg mit den Baltimore Ravens 2013. Auch C Max Unger beendet seine Karriere. Nach 10 Jahren in der NFL hat auch er einen Super Bowl Sieg aufzuweisen. Mit dem Seattle Seahawks im Jahre 2013.
  • 13.03.19 06:16 UhrDJax zurück in Philly
    WR DeSean Jackson spielt künftig wieder für die Eagles, bei denen er bereits von 2008-2013 unter Vertrag stand. Um ihn aus Tampa loszubekommen zahlt Philadelphia mit einem 6th Rounder (2019) und einem 7th Rounder (2020).#TampaBayBuccaneers#PhiladelphiaEagles
  • 08.03.19 21:22 UhrBennett zu den Patriots
    Die Philadelphia Eagles schicken ihren Defensive End Michael Bennett nach Boston zum Super Bowl Champion. Die Philadelphia Eagles werden einen 5th Round Pick bekommen, zudem schicken sie mit Bennett noch einen 7th Round Pick nach New England. Beide Picks beziehen sich auf den NFL Draft 2020.#PhiladelphiaEagles#NewEnglandPatriots
  • 05.03.19 23:01 UhrReleases II
    Neben den bereits erwähnten Realeses kamen weitere hinzu. Dies betrifft unter anderem S Eric Weddle von den Ravens, DT Timmy Jernigan von den Eagles, LB Sam Acho von den Bears und den ehemaligen First Rounder CB Kevin Johnson von den Texans. #PhiladelphiaEagles#ChicagoBears#HoustonTexans#BaltimoreRavens
  • 01.03.19 22:25 UhrEagles verlängern mit DE
    Die Philadelphia Eagles verlängern den auslaufenden Vertrag mit ihrem Defensive End Brandon Graham um drei weitere Jahre.#PhiladelphiaEagles
  • 06.02.19 07:14 UhrFoles erkauft sich Freiheit
    In der Nacht zum Dienstag haben die Eagles ihre $20M Option für QB Nick Foles gezogen, doch der ruderte umgehend dagegen, in dem er $2M abgab. Dadurch muss er entweder mit einem Franchise Tag für $25M ausgestattet werden, um die Möglichkeit für einen Trade aufrecht zu erhalten, oder er kommt in die FA.#PhiladelphiaEagles
  • 01.02.19 18:47 UhrMcLeod's Vertrag angepasst
    Um ihren 29-jährigen Safety auch im Jahr 2019 in Philadelphia zu halten, haben sich die Eagles mit Rodney McLeod geeinigt, seinen Vertrag anzupassen. Aufgrund des geringen Dead-Caps galt der aktuell verletzte Verteidiger als Kandidat entlassen zu werden. Nun bleibt er mindestens noch kommende Saison. #PhiladelphiaEagles