Nach Peters nun auch noch Talib?

28.10.2019, 03:02 Uhr J.B. News

Nach dem kostspieligen Trade mit den Jaguars werden die Los Angeles Rams zweifellos alles daran setzen Cornerback Jalen Ramsey einen langfristigen und entsprechend hochdotierten Vertrag vorzulegen. Allerdings werden sie sich dafür nach Marcus Peters möglicherweise noch von einem anderen Pro Bowl Cornerback verabschieden müssen: Aqib Talib!

Laut ESPN’s Adam Shefter sind die Rams offen dafür erfahrene Spieler noch vor der morgigen Trade Deadline abzugeben, um Geld für die Vertragsverlängerung vom Shutdown Corner frei zu machen. Talib ist im letzten Jahr seines Vertrages, sodass bei ihm die Chance gegeben ist, ihn zu traden.

LA soll in den letzten Wochen bereits einige Diskussionen über diese Möglichkeit geführt haben, aber der 33-jährige fünfmalige Pro Bowler soll das bisher abgelehnt haben. Talib ist derzeit auf IR mit einer Rippenverletzung, wird aber später in der Saison zurückkommen. Obwohl er keine No-Trade-Klausel in seinem Vertrag hat, hat Talib mindestens einem Team gesagt, dass er nicht erscheinen würde, wenn sie ihn im Rahmen eines Trades verpflichten würden. Antonio Brown lässt Grüßen…
Das macht es allerdings schwierig für die Rams, ihn zu traden, und es ist unklar, ob seine Haltung die gleiche bleiben wird, nachdem Ramsey nun der neue Top-Corner in Hollywood ist.

Werbung/Affiliate

Talib half den Rams zwar den Super Bowl im vergangenen Jahr zu erreichen, aber er wird in den Zukunftsplänen der Franchise aufgrund seines Alters, der Verletzungshistorie und Ramsey wohl keine Rolle mehr spielen.