2016 Player of the Week 3 - Everson Griffen

27.11.2016, 10:17 Uhr J.B. Player of the Week

Die Vikings verloren Teddy Bridgewater. Die Vikings verloren Adrian Peterson. Und sie haben jetzt einen neuen Quarterback im System. Es liegt also an der Defense dieses Team zu tragen. Dass das überaus erfolgreich gelingen kann, zeigten Teams wie die Broncos oder Seahawks.
In einer Defense, die QB Cam Newton 8 (!) Mal zu Fall brachte und in der etliche Spieler aus der Line Druck ausüben können, herauszustechen, bedarf Anerkennung. Vorallem wenn es ein Spieler ist über den viel zu wenig geredet wird. Erst brachte Griffen Panthers QB Cam Newton zu Fall und hielt Carolina so aus der Field Goal Range. Dann verzeichnete er einen Sack tief in Carolinas eigener Hälfte für zehn Yard Raumverlust, was dann später in einem Punt endete. Gegen Ende der letzten Hälfte - die Panthers benötigten unbedingt einen Touchdown um mit den Vikings mitzuhalten - wurde Newton abermals unter Druck gesetzt. Von wem müssen wir euch nicht mehr erzählen. Das ganze übrigens vor dem Hintergrund, dass der 28-jährige in Hälfte eins aufgrund von Krankheit kurz davor war, gar nicht mehr aufs Feld zurückzukommen. Griffen kämpfte für sein Team und spielte überragend, obwohl es ihm selbst nicht gut ging. Wir nennen das einen würdigen Spieler des Spieltags.

Die Stimmen im Überblick:

Everson Griffen: 73
Terrelle Pryor: 31
Marvin Jones: 24