2016 Player of the Week 7 - Landon Collins

28.11.2016, 08:13 Uhr J.B. Player of the Week

Der erst 22-jährige aus „The Big Easy“ präsentiert sich bereits seit Wochen in bestechender Form. Im Twickenham Stadium von London bewies er das, indem er als Anker der New Yorker Defense hauptverantwortlich für den 17:10 Sieg über die Rams war.
Das absolute Highlight und eine Demonstration seines Könnens zeigte Collins im zweiten Viertel. Zunächst fing er einen abgefälschten Pass von Rams QB Case Keenum an der 44-Yard Linie der Rams ab. Das alleine ist natürlich keine Kunst für einen gelernten DB. Das beeindruckende war, was er danach anstellte. Im Zickzack-Modus lief er zunächst Richtung rechter Seitenlinie. Als er merkte, dass es dort nicht voran ging, antizipierte er blitzschnell, bewegte sich Richtung linker Sideline, ließ etliche Defender stehen, durchbrach Tackles, lief die Linie hinunter und rammte sich schlussendlich mit ungemeinem Willen in die Endzone zu seinem ersten NFL Touchdown. Ein Pick Six, der in keinem Saisonrückblick fehlen wird und sicher auch ein Game-Changer, denn bis dahin lagen die Giants 10:3 zurück.
Dieses Big Play war zwar das Highlight in einer ansonsten niveauarmen Partie, aber Collins überzeugte auch darüber hinaus. Er war überall auf dem Platz zu finden, sorgte für acht Solo-Tackles und konnte im letzten Viertel ein zweites Mal einen Ball von Keenum intercepten und erneut immerhin für 17 Yards zurücktragen.
Wenn man bedenkt, wie reif der ehemalige Crimson Tide in seinem zweiten Jahr als Spieler schon ist, dann werden die G-Men in Zukunft sicher noch viel Freude an ihrem 33. Pick des Vorjahres haben.
Für heute aufjedenfall ein verdienter Sieger unserer kleinen Wahl.

Die Stimmen im Überblick:

Landon Collins: 159
Cliff Avril: 121
Jay Ajayi: 98