Los Angeles Chargers @ Oakland Raiders

07.11.2019, 06:14 Uhr J.W. Previews

Ein Offensivfeuerwerk im Thursday Night Game? Heute Nacht treffen die Los Angeles Chargers auf die Oakland Raiders. Der Verlierer dürfte sich mit den Vorweg schreitenden Chiefs endgültig aus dem Rennen in der AFC West verabschieden. Die Chargers haben bereits fünf Niederlagen, wohingegen die Raiders bei .500 stehen.

Und gerade diese Raiders sind eine der kleinen Überraschungen dieser Saison. Ihre Defense ist löchriger als ein Schweizer Käse, aber Jon Gruden hat eine gut designte Offense kreiert. Immer wieder gibt er Derek Carr klare Reads, schemt besonders TE Darren Waller weit offen und hat zudem eines der besten Laufspiele der Liga. Heraussticht: Oaklands Offense geht quasi nie rückwärts. Sie haben die wenigsten Plays für keine oder negative Yardage und die viertwenigsten Turnover. Ergebnis? Die im Durchschnitt geringste "Yards to Go"-Situation bei 3rd Down, was ein seht wichtiger Faktor ist. Diese Offense läuft auch dank ihrer hervorragenden Offensive Line wie eine wohlgeölte Maschine, die zwar nicht explosiv, aber äußerst effizient funktioniert. Das kommt natürlich vorallem Rookie-RB Josh Jacobs zu Gute, der im Rennen um den Offensive Rookie of the Year ganz vorne dabei ist. Dass es dennoch "nur" zu einer ausgeglichenen Bilanz im Moment reicht, liegt wie anfangs schon angedeutet, an der weiter schwachen Defense.

Die Chargers hingegen "chargern" sich nur so durch die Saison. Knappe Siege wechseln sich mit ebenso knappen wie kuriosen Niederlagen ab. Würde es irgendjemanden wundern, wenn die Chargers 2-7 oder 7-2 stehen würden? Wir glauben nicht. Die Offense hängt voll und ganz von Philip Rivers ab, der dieses Jahr in einigen Momenten wie Eli Manning, in anderen wie Prime Ben Roethlisberger aussieht. Obwohl ihr Laufspiel vor dem Ende von Melvin Gordons Ausfall mit Austin Ekeler wunderbar lief, versuchten sie Gordon in den vergangenen Wochen krampfhaft in die Offense einzubinden, was kläglich scheiterte. Praktisch jeder Touch von ihm ging ins Nichts und war ein verschwendetes Play. Vor dem letzten Spiel wurde nun OC Ken Wisenhunt gefeuert und die Offense funktionierte. Zufall? Möglich.
Auf der anderen Seite des Ball sind die Chargers voll und ganz von Joey Bosa und Melvin Ingram abhängig. Kommen die beiden an Carr heran, haben sie eine Chance. Wenn nicht, wird ihre Secondary vermutlich bloßgestellt.

Werbung/Affiliate

Fazit

Dieses Duell bietet uns einige interessante Matchups, die es nicht ganz einfach machen den Ausgang zu prognostizieren. Auf der einen Seite Oaklands Offensive Line gegen LAs Defensive Line, Stärke trifft auf Stärke. Der entscheidende Faktor hier könnte Derek Carr sein, dessen Time to Throw in den Top-5 der Liga liegt.
Auf der anderen Seite die wacklige O-Line der Chargers gegen den nicht existenten Passrush der Raiders - beide Secondaries sind schlecht.
Wir gehen hier mit den Chargers, da ihr defensiver Trend nach oben geht, aber knapp wird's auf jeden Fall.