Arizona Cardinals @ Carolina Panthers - 20:30

27.11.2016, 06:47 Uhr J.B. Reviews

Da wähnten sich die Arizona Cardinals gerade auf einem guten Weg die hohen Erwartungen vielleicht doch noch rechtfertigen zu können… und schwupps… kommen die schon abgeschriebenen Panthers daher und vermasseln die Aufbruchsstimmung in Arizona.

Und was war das für eine Leistung des so verunsichert wirkenden Teams. Sowohl in der Offensive aber auch besonders in der Defensive war es eine Galavorstellung der ebenso hochgewetteten Panthers vor der Saison. Die Cardinals kamen in dieses Spiel ohne einen einzigen Touchdown in den letzten zwei Partien zugelassen zu haben. Anfang des zweiten Viertels hatten sie bereits drei „drin“ und kurze Zeit später lagen sie sogar 24:0 zurück. Zunächst eröffnete LB Thomas Davis den Reigen mit einem 46-Yard Fumble-Return-TD. Der starke RB Jonathan Stewart fügte mit zwei kurzen Endzone-Läufen weitere Punkte aufs Board. Immerhin konnten die Cardinals mit einem TD von WR J.J. Nelson immerhin die Hoffnungen von der Pause etwas aufrechterhalten.

Nach zwei Field Goals von Panthers K Graham Gano und nur sieben weiteren Punkten der Cardinals in Q3 war die Messe vor dem letzten Spielabschnitt aber gelesen. Es hätte nach Palmers drittem Touchdown-Pass erneut auf Nelson zwar nochmal etwas spannend werden können, doch eine Interception von DE Kony Ealy setzte den Schlusspunkt.

Palmer konnte einem in diesem Spiel übrigens nur leidtun. Denn von Passrush-Problemen bei den Panthers war aber rein gar nichts zu spüren. Achtmal wurde der QB gesackt, was in seinem fortgeschrittenen Alter alles andere als angenehm sein dürfte. Darüber hinaus gelang es der Panthers „D“ auch den gefürchteten Lauf von RB David Johnson bei mageren 24 Yards zu halten. So reichte QB Cam Newton eine maximal durchschnittliche Leistung für den zweiten Saisonsieg.

Player of the Game: DT Star Lotulelei - Carolina Panthers: 5-1 T-A | 3,0 Sck | 3 TFL | 2 QBH | 1 FF