Atlanta Falcons @ Los Angeles Rams - 42:14

12.12.2016, 07:02 Uhr J.B. Reviews

Die Stärke der Falcons war in diesem NFC-Duell die desolate Leistung der Rams. Ohne ihre beiden Top-WR Julio Jones und Mohamed Sanu brachte Atlanta 42 Punkte aufs Board.

Bereits früh im Spiel merkte man die Einseitigkeit. Mit einem Fumble beim Kickoff, sowie einer Interception von QB Jared Goff im nächsten Drive luden die Gastgeber Atlanta zum punkten ein. Bereits Mitte des zweiten Viertels lagen diese mit 21:0 in Front, nachdem QB Matt Ryan RB Tevin Coleman und WR Justin Hardy für zwei kurze Touchdownpässe in der Endzone fand. Dem gesellte sich ein Pick Six von Goff hinzu. Der Nummer eins Draftpick dieser Saison offenbarte weiterhin dicke Schwächen und unterstrich damit, dass er noch einige Trainingseinheiten und Spielpraxis braucht, um in der NFL Fuss zu fassen.

In Halbzeit zwei änderte sich das Bild nicht. Auch ohne starkes Laufspiel brauchte die Falcons-Offense keine Meisterleistung, um Los Angeles abzustrafen. Nach einer 64-Yard-Bombe auf WR Taylor Gabriel war der Drops endgültig gelutscht. Coleman baute die Führung mit einem weiteren TD aus, ehe Goff abermals den Ball verlor. Der an diesem Nachmittag stark aufspielende LB Vic Beasley Jr. erzwang einen Fumble des Rookies und trug den Ball zurück in die Endzone. Die grausige Offensivleistung der Gastgeber konnten auch zwei Touchdowns im letzten Viertel nicht verschönern, denn Atlanta schaltete ganze zehn Gänge zurück. Ein blasser RB Todd Gurley und Goff selbst erliefen noch zwei Scores zur Ergebniskosmetik.

Aber diese Leistung sollte die Luft in Kalifornien weiter stickig bleiben lassen. Denn die Vertragsverlängerung mit HC Jeff Fisher ist umstrittener denn je. Sollten die Rams in Zukunft einen anderen Weg beschreiten wollen, führt es nicht daran vorbei, mit einem neuen HC in die kommende Saison zu gehen. Atlanta hält bleibt durch den Sieg auf der Poleposition in der NFC South.

Player of the Game: LB Vic Beasley Jr. - Atlanta Falcons: 3-0 T-A | 3 Sck | 27 Sck-Yds | 1 FF | 1 FRec | 1 TD