Buffalo Bills @ Cincinnati Bengals - 16:12

27.11.2016, 09:30 Uhr J.B. Reviews

Ein absoluter Horror-Tag für die Mannschaft von HC Marvin Lewis in einer Partie, in der beide Teams hofften ihre Playoff-Chancen weiter zu forcieren. Aber für die Bengals nahm das Spiel eine desaströse Wendung, denn nicht nur eine Niederlage stand zu Buche, sondern auch der Verlust von zwei wichtigen Playmakern. Bereits im ersten Drive verletzte sich WR A. J. Green vor heimischem Publikum und droht mit einem Muskelfaserriss für den Rest der Saison auszufallen. Aber damit nicht genug, denn auch RB Giovani Bernard verletzte sich schwer und zog sich einen Kreuzbandriss zu – Saison vorbei. Dass es der Tag der Verletzten wurde und deshalb auch kein äußerst ansehnliches Spiel entstand, lag auch an den Bills, denn dort mussten WR Robert Woods und RB LeSean McCoy, der mit einem Touchdown den Sieg Buffalos einleitete, frühzeitig ebenfalls verletzt vom Feld. So glänzten in der Folge die Defensivabteilungen beider Mannschaften: Insbesondere CB Stephon Gilmore erwischte einen Sahnetag und fing gleich zwei Interceptions in der ersten Hälfte, dem sein Gegenüber CB Dre Kirkpatrick artistisch eine an der eigenen 1-Yard Linie folgen ließ.

In der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern ein äußerst zäher Kick in dem Punt auf Punt folgte und lediglich zwei Field Goals erzielt wurden, die das Spiel zu Gunsten der Gäste drehten. Mit dem letzten Atemzug dieser Partie versuchte QB Andy Dalton noch einmal das Ruder herumzureißen, verpasste aber mit einem finalen Wurf in Richtung Endzone einen seiner Receiver; incomplete. Das Spiel war gelaufen und es machte doch mehr Werbung für die Schnelllebigkeit der Sportart im Bezug auf Verletzungen als für das Spiel selbst. Für die Gastgeber aus Ohio könnte es der Abgesang auf die Saison gewesen sein, während sich die Bills noch berechtigte Hoffnungen im Kampf um einen Playoff-Platz in der AFC machen können.

Player of the Week: CB Stephon Gilmore - Buffalo Bills: 5-1 T-A | 3 PD | 2 Int