Buffalo Bills @ New York Jets - 10:30

06.02.2017, 03:13 Uhr J.B. Reviews

Interims-HC Anthony Linn hat sich sein Debüt an der Seitenlinie der Buffalo Bills sicherlich anders vorgestellt. Denn was seine Mannschaft in einem doch unbedeutenden Spiel an den Tag legte, entsprach der Vermutung, dass die Bills ein disziplinarisches Problem haben.

Die Jets waren in ihrem letzten Heimauftritt der Saison motiviert und wollten den Zuschauern noch einmal etwas bieten, auch um den Stuhl ihres HC Todd Bowles nicht wackeln zu lassen. So entwickelte sich eine sehr einseitige Partie, in der QB Ryan Fitzpatrick einmal ohne Interception blieb und durch zwei Touchdownpässe auf seinen RB Bilal Powell und WR Jalin Marshall den Kurs auf Sieg stellte. Eine komfortable Jets Führung auf dem Weg ins letzte Quarter wollten die Gäste nicht wirklich aufholen. Ohne ihren Starting-QB Tyrod Taylor ergaben sich noch einmal Chancen für QB E.J. Manuel. Dieser konnte aber ebenso wenig das Spiel an sich reißen wie der im letzten Viertel eingewechselte QB Cardale Jones. Den einzigen Touchdown erzielte dann RB Mike Gillislee kurz vor Schluss, als New York schon mit einem Bein auf der Couch lag. In die Szene der Partie war der Runningback ebenfalls verwickelt. K Nick Folk schoss den Ball tief in die Bills Hälfte, dieser prallte auf und kullerte gemütlich in die Endzone. Gillislee machte nicht den Anschein den Ball aufzunehmen und sah zu, wie Jets Safety Doug Middleton das Ei seelenruhig aufnahm. Das Resultat: Touchdown für die Jets und das Ende einer doch verkorksten Saison für die mit größeren Ambitionen gestarteten Teams aus New York und Buffalo.

Player of the Game: RB Bilal Powell - New York Jets: 22 Car | 122 Yds | 3 Rec | 15 Yds | 1 TD