Carolina Panthers @ Los Angeles Rams - 13:10

27.11.2016, 07:42 Uhr J.B. Reviews

Der Endstand verrät bereits, dass das Aufeinandertreffen der Panthers und Rams im schönen Los Angeles kein Spiel für Offensivfreunde war.

Panthers QB Cam Newton, der bereits eine Gehirnerschütterung in dieser Saison erlitten hat und vergangene Woche in einem persönlichen Gespräch mit NFL Commissioner Roger Goodell über den Schutz der QB’s gesprochen hatte, musste sich erneut fünfmal von der Rams Defense begraben lassen und wieder einige Hits einstecken. Auch für seinen Gegenüber QB Case Keenum war es kein schöner Abend, stimmten die Fans im LA Coliseum doch bereits in der ersten Hälfte lautstark „We want Goff“-Sprechchöre an. Doch auch nach Keenums achter Interception in den letzten vier Spielen in die Arme vom überragenden OLB Thomas Davis, die einen bis dahin vielversprechenden Drive in Q2 beendete, blieb der First Overall Pick diesen Jahres auf der Bank. Für den letztjährigen RotY RB Todd Gurley läuft es ebenfalls weiter nicht, sodass er das letzte Viertel von der Sideline aus betrachten musste.

Und sonst so? Da reichte ein Touchdown von TE Greg Olsen im ersten und zwei Field Goals von K Graham Gano im letzten Abschnitt für den zweiten Sieg der Panthers in Serie. Ansonsten konnten die Fans in LA ingesamt drei versemmelte FG’s, zwei punktelose Viertel und ein Rams Team betrachten, das erst 34 Sekunden vor Schluss durch einen TD von WR Kenny Britt herankam. Den anschließenden Kickoff schoss K Greg Zuerlein dann aber unverständlicher Weise tief in das Feld der Panthers, sodass das Ergebnis feststand.

Nach einem eigentlich guten Start in die Saison verlor Los Angeles nun bereits das vierte Spiel in Folge. Für die Panthers heißt es erstmal nur auf sich und von Spiel zu Spiel zu schauen.

Player of the Game: OLB Thomas Davis - Carolina Panthers: 10-1 T-A | 1 Sck | 1 FF | 1 Int