Chicago Bears @ Dallas Cowboys - 17:31

24.10.2016, 06:43 Uhr J.B. Reviews

Dak Prescott hat es vollbracht. Er warf gegen ersatzgeschwächte Chicago Bears seine ersten beiden Touchdowns. Sollte der Rookie-QB so weiter machen, steht HC Jason Garrett vor einer schwierigen Aufgabe, wenn Tony Romo wieder zurückkommt. Wie sein Kollege Wentz warf auch Prescott noch keine Interception bei 99 Pässen.
Die Cowboys starteten sehr gut in die Partie. Gleich die ersten drei Drives bringen zusammen 17 Punkte. Die Bears können da nicht mithalten und erzielen die ersten Punkte per Field Goal. Nur einmal kurz müssen die Dallas Fans den Atem anhalten. Sowohl WR Dez Bryant auch als sein Kollege Cole Beasley müssen angeschlagen draußen behandelt werden, können aber beide weiter spielen.

Mit einer komfortablen Führung im Rücken, machen die Cowboys das, was man dann eben tut. Den Ball laufen lassen. So nahmen sie in Halbzeit zwei alleine sieben Minuten von der Uhr. Die RB‘s Lance Dunbar und Alfred Morris konnten aus kurzer Distanz einen TD erzielen. Auch QB Dak Prescott lief in die Endzone. Dallas dominierte die Line of Scrimmage und Rookie-RB Ezekiel Elliot gelangen 140 Yards bei 30 Versuchen. Nach einem Fumble von Cowboys WR Terrence Williams haben die Bears zwar etwas Momentum und können verkürzen, müssen aber nach einem eigenen Fumble die Hoffnungen endgültig begraben.
Dallas gewinnt also und bleibt dran im Rennen um die NFC East Krone. Die ersatzgeschwächten Bears müssen ihre Wunden lecken und hoffen, dass alle Mannen rechtzeitig fit werden und bleiben. Ansonsten sieht es dunkel aus in der Windy City.

Player of the Week: Rookie QB Dak Prescott - Dallas Cowboys