Dallas Cowboys @ Philadelphia Eagles - 13:27

06.02.2017, 03:20 Uhr J.B. Reviews

Eigentlich ging es ja um nichts in diesem Spiel. Eigentlich. Denn wenn die Eagles gegen die Cowboys spielen geht es immer um etwas. Trotzdem wollte man auf Seiten der Cowboys nicht seine Starter gefährden und schonte fünf Verteidiger und in der Offense zumindest Rookie-RB Ezekiel Elliott komplett. Dazu bekamen QB Dak Prescott und WR Dez Bryant nur wenig Einsatzzeit.

Das merkte man auch gegen ein hochmotiviertes Eagles Team bei dem es von Anfang an klickte. Vorallem die Connection QB Wentz auf TE Ertz funktionierte immer wieder, so dass Ertz am Ende auf 13 Receptions für 139 Yards und zwei Touchdowns kam. Dass die beiden so gut funktionieren, sollte den Eagles Hoffnung für die Zukunft machen. Genauso die Leistung von MLB Jordan Hicks, der Third String QB Mark Sanchez zweimal Interceptete und damit fünf Interceptions dieses Jahr abfing. Herrausragend für einen MLB.

Was den Cowboys indes Hoffnung geben sollte, war die Leistung von QB Tony Romo während des einen Drives den er machen durfte. Dieser ergab den einzigen Touchdown der Texaner. Selbst wenn Prescott mit dem Druck in den Playoffs nicht klar kommt oder sich verletzt, könnte Romo die Super Bowl Hoffnungen von Jerry Jones Truppe am Leben halten.

Gestern gewannen allerdings die Adler. Klar und ungefährdet.

Player of the Game: MLB Jordan Hicks - Philadelphia Eagles: 5-0 T-A | 2 Int