Dallas Cowboys @ San Francisco 49ers - 24:17

24.10.2016, 09:18 Uhr J.B. Reviews

49ers HC Chip Kelly hat eigentlich ganz gute Erfahrungen gegen Dallas gesammelt. So ging es auch gut für die Männer aus San Francisco los. Die knappe erste Viertelstunde gehörte ganz klar den Jungs in Gold-rot die mit zwei TDs in Führung gingen. Doch Dallas antwortete bis zur Halbzeit. Wieder einmal wusste das Rookie-Duo Prescott/Elliot mehr als zu überzeugen. QB Prescott warf erneut keine Interception.Und er zeigte seine Qualitäten unter Zeitdruck in einer Hurry Up Offense. Innerhalb der letzten drei Minuten der ersten HZ warf Prescott zwei TD auf seine WR Terrence Williams und Brice Butler. Die 9ers hatten indes unter Kelly, wie schon bei den Eagles, mit schnellen Three-and-Out zu kämpfen.

Nach dem furiosen Start ging der Niners Offense die Luft aus. In 30 Minuten produzierten sie nur noch ein einziges Fieldgoal. Dies lag auch am starken Dallas CB Morris Claiborne. Dieser versuchte sieben Tackles, eine Int und einen PD für sich. Des weiteren produzierte Rookie RB Ezekiel Elliot abermals deutlich über 100 Yards und gibt Dallas unglaubliche Kontrolle über die Uhr.

Player of the Game: CB Morris Claiborne - Dallas Cowboys