Detroit Lions @ Chicago Bears - 14:17

24.10.2016, 09:03 Uhr J.B. Reviews

Respekt an jeden, der sich dieses Spiel über die komplette Dauer angetan und nicht nur die letzten interessanten Aktionen verfolgt hat. Über die nahezu gesamte Spielzeit war dieses Match eigentlich ein Trauerspiel sondergleichen, das deutlich gezeigt hat, warum die Lions und Bears da stehen, wo sie stehen. Lions QB Matthew Stafford lieferte sein schlechtestes Spiel der Jim Bob Cooter Ära ab.

Dass im Runninggame der Lions nichts geht, hat fast schon Tradition und die Defense ließ einfach zu viel zu. Wenn das so weitergeht wird die Luft für Head Coach Jim Caldwell noch dünner, als sie es sowieso schon ist. Bei den Bears sehen wenigstens die Stats ein bisschen besser aus. QB Brian Hoyer lieferte zwar keine glänzende Leistung ab, die Teenager reihenweise in Ohnmacht fallen lässt, aber er kann, im Gegensatz zu manch anderem QB im Team, ein Spiel ruhig und sicher führen und macht normalerweise wenig Fehler. WR Eddie Royal zeigte eine starke Leistung mit 111 Yards und einem Touchdown und sogar die Defense zeigte ein paar Milchzähne. Der positivste Aspekt für die Bears dürfte allerdings Rookie-RB Jordan Howard sein. Der fünftrunden-Pick aus Indiana zeigte Power bei Inside Runs, entschied sich schnell für die richtigen Lücken und konnte sich immer wieder aus Tackles befreien. Wenn er diese Leistungen weiter abrufen kann, dürfte sich der nominelle Starter Jeremy Langford die längste Zeit sicher an der Spitze der Depth Chart gewähnt haben.

Um noch kurz etwas zum Spiel zu sagen, die aufregendste Aktion der Partie kam kurz vor Ende des vierten Viertels, als Lions WR Andre Roberts einen Punt über 85 Yards für einen Touchdown zurücktrug, WR Golden Tate daraufhin die 2Pt-Conversion fing und die Lions auf einmal auf ein Field Goal an die Bears herangerückt waren. Aber auch das war schnell vorbei, die Bears konnten den Onside Kick recoveren und das wars dann auch. Wie gesagt, Respekt für jeden, der sich das über 60 Minuten angetan hat.

Player of the Game: Rookie-RB Jordan Howard - Chicago Bears