Green Bay Packers @ Chicago Bears - 30:27

06.02.2017, 01:27 Uhr J.B. Reviews

Diese Saison war und ist voll von großartigen Spielen. Einen Kracher hatte gestern die NFC North zu bieten. Green Bay im bitterkalten Chicago. Das versprach heiß zu werden.

Und es ging auch gleich gut los mit einer Bombe von QB Aaron Rodgers auf TE Jared Cook über 27 Yards. Kurze Zeit später gab es auch die ersten Punkte für die Mannen aus dem Käsestaat durch RB Ty Montgomery. Dieser sollte in der ersten Hälfte über 110 Yards erlaufen und insgesamt 162 bei zwei Touchdowns. Die Bears mussten wieder mit ihrem dritten QB Matt Barkley spielen. Aber auch der Junge kann werfen und brachte Chicago mit ein paar ordentlichen Pässen in Field Goal Range - 7:3. Beim nächsten Ballbesitz Chicago war es dann erneut Barkley, der auf sein Lieblingsziel WR Cameron Meredith warf und so 34 Yards überbrückte. Der Touchdown Pass auf WR Josh Bellamy war eigentlich nur ein kurzer aber Bellamy beschloss, dass er CB Damarious Randall gerne mit in der Endzone hätte und „stiff-armte“ sich die restlichen Yards voran. Vor der Pause konnte Green Bay noch ein Field Goal erzielen. Die Hail Mary von Matt Barkley bei ablaufender Uhr wurde in der Endzone intercepted, sodass es mit einem Unentschieden in die Pause ging.

Nach dieser spielte erstmal nur Green Bay. DE Julius Peppers schlug Barkley den Ball aus der Hand schlug und recoverte diesen auch gleich. Kurzes Feld, große Chance für die Packers… aber mehr als ein Field Goal sprang trotz eines AR12 auf dem Turf nicht dabei heraus. Doch Green Bay bekam den Ball gleich zurück als Safety Ha-Ha Clinton-Dix Barkleys Pass abfing. Diesmal machte es die Offense besser und nach einem super Lauf durch Montgomery an die 1-Yard Linie konnte er aus dieser Entfernung punkten. Und wieder bekamen die Packers den Ball gleich zurück als die Verbindung Barkley zu Clinton-Dix nochmal zuschlug. Diesmal war es aber nicht Montgomery sondern RB Christine Michael, der den Ball 42 Yards in die Endzone trug. 27:10, Spiel gelaufen?

Nein, die Bears hatten noch was vor. Barkley ließ sich von seinen inzwischen drei Interceptions nicht aufhalten, fand ein neues Lieblingsziel in WR Alshon Jeffery und trieb die Bären übers Feld in die Packers Endzone. Da auch die Bears einen ordentlichen Runningback in Rookie Jordan Howard haben, tankte sich dieser beim nächsten Drive zum Touchdown durch. Nur noch 27:24 und alles wieder offen.

Es sollte zunächst sogar noch zum Ausgleich reichen, was schlussendlich aber zu wenig war. Den Bears blieb beim nächsten Drive und 4th&Goal nur das Field Goal bei noch 1:23 zu spielen. Das reicht halt einem Aaron Rodgers. Sogar ohne Timeouts. Er warf den Ball bei 3rd&11 und noch 33 Sekunden zu spielen an der eigenen 16 Yard Linie ab und fand WR Jordy Nelson, der erst an Chicagos

21-Yard Linie zum Stoppen kam. Spike bei drei Sekunden, 37 Yard Field Goal durch K Mason Crosby, Sieg Packers, großes Spiel.

Player of the Game: RB Ty Montgomery - Green Bay Packers: 16 Car | 162 Yds | 2 TD