Green Bay Packers @ Tennessee Titans - 25:47

27.11.2016, 08:53 Uhr J.B. Reviews

In Nashville begann das Spiel so, wie einige es wohl erwartet hatten. Die heimischen Titans hatten die Partie nach einem 21:0 zum Ende des ersten Viertels voll unter Kontrolle und fast schon entschieden.

Was? Moment…! Zurückspulen! Die Titans? Jap, richtig gelesen. Ganz genau die! Zunächst missglückte zwar der überraschende Onside Kick beim Kickoff, in der Folge zerlegten QB Marcus Mariota, TE Delaine Walker und RB DeMarco Murray, der u.a. mit einem sehenswerten 75 Yard TD-Lauf den Punktereigen eröffnete und später sogar selbst einen Touchdown werfen konnte, die Verteidigung der Packers nach allen Regeln der Kunst in ihre Einzelteile. Deren QB Aaron Rodgers wusste ebenfalls nicht wie ihm geschieht und konnte so offensiv keine Akzente setzen. Das änderte sich mit 16 Punkte zwar im zweiten Abschnitt doch auch die Titans hatten weiter absolut Bock an dieser Partie und hielten mit 14 weiteren Punkten schritt, sodass sie mit einer komfortablen 19 Punkte Führung in die Halbzeit gingen. Alle fünf Tennessee Touchdowns kamen dabei durch unterschiedliche Spieler zustande.

In Hälfte zwei flachte das Spiel dann punktetechnisch etwas ab. Aber anstatt dass die Packers nochmal rankamen, konnten der überragende Mariota, der knapp 300 Yards und vier Touchdowns warf, zusammen mit den zwei bereits erwähnten, sowie einer aggressiven und konzentrierten Defense, der fünf Sacks und drei Turnover gelangen, die Führung sogar noch leicht ausbauen. Tennessee hat mit fünf Siegen nun bereits so viele auf ihrem Konto wie in den vergangenen zwei Seasons zusammen, Mariota bereits 21 Touchdowns geworfen und Murray zum fünften Mal mehr als 100 Yards Rushing gesammelt. Und das gegen die eigentlich beste Defense gegen den Lauf. Läuft also in Tennessee, während sie sich in Green Bay fragen, was aktuell los ist. Rodgers kam zwar noch auf einige Yards, aber eben auch auf zwei Interceptions. Und da vom Runninggame mal wieder nichts kam, halfen auch die beiden 100+ Yard Performances der WR Davante Adams und Jordy Nelson nichts. Die Packers fallen somit unter .500 und müssen sich ernsthafte Sorgen um die Playoffs machen.

Player of the Game: QB Marcus Mariota - Tennessee Titans: 19/26 | 295 Yds | 4 TD | 149,8 QBR