Indianapolis Colts @ Tennessee Titans - 34:26

27.11.2016, 06:32 Uhr J.B. Reviews

Beide Offensiven hatten von Anfang an eine Menge Spaß an diesem Spiel. Das merkte man direkt bei den Titans, die Rookie-LT Taylor Lewan eligible machten, der auch den Ball erhielt und frei zum Touchdown lief. Beim PAT lief dann beim Hold aber einiges schief, sodass es bei sechs Punkten blieb. Auch QB Andrew Luck führte seine Colts im Gegenzug mit Siebenmeilenstiefeln über das Feld zum sofortigen Führungswechsel, da Kicker Adam Vinatieri es gewohnt perfekt machte. Während die Titans Offensive anschließend den Faden verlor, blieb Andrew Luck on fire. Er fand immer wieder den freien Receiver, wurde für Colts-Verhältnisse gut von seiner Line beschützt und legte zehn weitere Punkte drauf. Damit waren die Titans dank unnötiger Strafen und Drops noch gut bedient und konnten in der Crunsh Time der ersten Hälfte dann auch wieder einen starken Drive aufs Feld bringen, der sie dank eines DeMarco Murray Touchdown zur Pause bis auf vier Punkte heranbrachte.

Im dritten Viertel sorgte nur Adam Vinatieri für Schlagzeilen, der sein 43. Field Goal in Folge erzielte. Eine solche Serie ist vor ihm noch keinem Kicker gelungen. Danach konnte man aber bereits beobachten, dass die Defense der Colts erneut auseinanderfiel. Sie schadeten sich weiter durch unzählige Strafen, die nicht alle immer eindeutig waren, und setzten wichtige Tackles nicht. So konnten die Titans Anfang des letzten Abschnitts folgerichtig ausgleichen und kurze Zeit später mit einem FG sogar die Führung erzielen. Doch Luck wäre nicht Luck, wenn er nicht nochmal eine Antwort parat hätte. Trotz abermals vieler Strafen (131 Yards im Spiel!) schlug er mit einem Touchdown auf TE Jack Doyle, der immer mehr zum Go-to-Guy wird, wieder zurück. Die Titans hatten darauf ihrerseits noch zwei Minuten, doch DT T.Y. McGill schlug Mariota den Ball aus der Hand und Colts Altmeister LB Robert Mathis trug ihn in die Endzone zum Sieg.

Es war der zehnte Sieg der Colts gegen die Titans in Folge. Beide Teams stehen damit bei drei Siegen und vier Niederlagen.

Player of the Game: QB Andrew Luck - Indianapolis Colts: 27/39 | 353 Yds | 3 TD | 5 Car | 17 Yds