Jacksonville Jaguars @ Buffalo Bills - 21:28

28.11.2016, 07:41 Uhr J.B. Reviews

Oftmals sind die Jaguars dran endlich mal wieder einen Sieg zu kosten. Doch irgendwie haben sie am Ende entweder Pech oder vermasseln es sich aufgrund eigener Dummheit oder eigenem Unvermögen.

Zunächst gab es aber eine Premiere. Die Jaguars eröffneten die Partie mit dem ersten Opening-Drive-Touchdown seit 25 Spielen. Danach folgte erstmal die Show von Bills RB LeSean McCoy. Shady sorgte vor der Pause für sechs Punkte, denn sein Kicker Dan Carpenter traf den PAT nicht, und im ersten Play nach der Pause dann für einen unnachahmlichen 75-Yard Touchdown-Run. Nachdem lange Zeit die Defensivreihen dominiert hatten, hier einmal lobend der Passrush der Jaguars erwähnt, kam wieder Stimmung auf. Denn die Antwort von einem dieses Mal fehlerfreien QB Blake Bortles, der sein Team als dessen bester Läufer oftmals mit seinen Beinen im Spiel hielt, ließ nicht lange auf sich warten, als er im nächsten Drive WR Marqise Lee zur erneuten 1-Punkte Führung erreichte. Als es dann Richtung Ende von Q3 zuging, ließen die Bills mit einem Big Play wieder aufhorchen. Der gute QB Tyrod Taylor auf WR Sammy Watkins und der war für 62 Yards auf und davon. Taylor selbst besorgte dann den Rest indem er selbst in die Endzone lief. Das Kuriose ist, dass Buffalo für seine drei Touchdowns insgesamt nur neun offensive Plays benötigte. Das ist mal Effektivität.

Es ging aber nochmals hin und her. Direkt mit Beginn des letzten Abschnitts flog Jags WR Allen Hurns in die Endzone, ehe ein ganz starker Catch von Bills WR Justin Hunter und anschließender, erfolgreicher 2Pt-Conversion die abermalige Führung Buffalos herstellte. Dabei blieb es, denn nach einem Turnover on Downs der Jaguars kamen diese die letzten dreieinhalb Minuten nicht mehr in Ballbesitz und mussten die sechste Niederlage in Serie hinnehmen.

Egal, für Jacksonville verschlechtert jeder Sieg die Draftposition, so unsportlich es klingt. Die Bills bleiben mit nun sechs Siegen auf dem dritten Platz der AFC East. Noch ist alles möglich, aber schon sehr unwahrscheinlich, dass es mit den Playoffs noch klappt.

Player of the Game: RB LeSean McCoy - Buffalo Bills: 19 Car | 103 Yds | 2 TD | 2 Rec | 31 Yds