Jacksonville Jaguars @ San Diego Chargers - 14:38

24.10.2016, 06:27 Uhr J.B. Reviews

Wer hätte das gedacht? Ohne ihre beste Offensivwaffe bringen die San Diego Chargers 38 Punkte aufs Board und feiern einen dominanten Heimsieg gegen hochgewettete Jaguars. Wie gegen die Chiefs bewiesen die Gastgeber früh in der Partie Willensstärke und Konzentration. RB Melvin Gordon brachte den ersten Touchdown ins Haus und auf eine Interception von QB Blake Bortles in der eigenen Hälfte folgte ein weiterer Touchdown-Drive über QB Philip Rivers. So stand es bereits zur Halbzeit 21:0.

Von Jacksonville kam wenig bis gar nichts. Das Laufspiel war komplett abstinent an diesem Tag. Ebenso lieferte Bortles eine sehr bescheidene Leistung. Kurze Zeit hätte man einen ähnlichen Ausgang für die Chargers wie in der Vorwoche erwarten können, als mit RB Danny Woodhead ein weiterer Leistungsträger das Spielfeld früh verletzungsbedingt verlassen musste. Aber diesmal ließ sich die Mannschaft davon nicht aus der Ruhe bringen. 35:0 nach drei Vierteln sprechen eine deutliche Sprache. Die anschließenden Scores waren reine Ergebniskosmetik bei einem hochverdienten Heimsieg der Bolts. Eine Schrecksekunde gab es trotzdem noch als OT Kelvin Beachum von den Jaguars minutenlang behandelt werden musste. Die Entwarnung kam kurz nach dem Spiel. Es soll wohl gottseidank „nur“ eine Gehirnerschütterung sein.

Player of the Game: CB Casey Hayward - San Diego Chargers