Jacksonville Jaguars @ Tennessee Titans - 22:36

27.11.2016, 06:42 Uhr J.B. Reviews

Am Ende war es dann so wie gestern prophezeit. Ein gut aufgelegter Titans QB Marcus Mariota, der nur bei vier Pässen seinen Mitspieler verfehlte, und das starke Runninggame Tennessees um die Backs DeMarco Murray und Rookie Derrick Henry ließen den Jacksonville Jaguars keine Chance. Deren Verteidigung stand zehn Minuten mehr auf dem Feld als die des Gegners und sah besonders im zweiten Viertel keinen Stich gegen einen Offense, die sich in diesem Abschnitt in einen Rausch spielte und bei 3rd Downs äußerst effektiv war. Sage und schreibe 24 Punkte erzielte der Angriff der Titans. Aus jedem der vier Drives in diesem Viertel nahm Tennessee Punkte mit, dreimal gleich die Maximalzahl. Auch offensiv fiel den Männern in gold bis dahin nichts ein. Abgesehen von den Verteidigern war P Brad Nortman der meistbeschäftigte Mann, sodass das Spiel bei einem Pausenstand von 27:0 bereits entschieden war.

In der zweiten Hälfte konnte Jacksonville immerhin ein bisschen Gegenwehr leisten. Ob das ggf. nur daran lag, weil die Titans bei diesem Spielstand verständlicher Weise etwas lockerer ließen, ist möglich, lässt sich aber nicht endgültig beweisen. Wie auch immer, QB Blake Bortles fand nun seine Receiver, vermisste jedoch jegliche Unterstützung durch das Laufspiel. So blieb ihm nichts anderes als stolze 54-mal das Ei zu werfen. Dass er dabei zumindest bei drei Touchdowns und mehr als 300 Yards ohne Interception blieb wird ihm zumindest Mut machen. Nach einem ausgeglichenen dritter Viertel waren die zwei abschließenden Touchdowns der Jaguars im Endeffekt nicht mehr als Ergebniskosmetik um den Final Score deutlich erträglicher aussehen zu lassen. Auf Seiten der viel arbeitenden Defense konnten sich einige Mitglieder, allen voran OLB Telvin Smith, immerhin mit vielen Tackles auf sich aufmerksam machen, in den entscheidenden Momenten konnte sie damit die Titans Offense aber nicht stoppen.

So steht unter dem Strich ein nie gefährdeter Sieg Tennessees, der noch klarer war, als es das Ergebnis aussagt. Die Titans bleiben also voll im Rennen in der AFC South und sind seit Beginn der Saison 3-0 gegen Jacksonville im eigenen Stadion. Gegen alle anderen Teams heißt die Bilanz dort 1-17!

Und die Jags? Naja, …die wurden ja eh schon von euch geforkt. Die Saison ist wohl vorbei! Und wieder fragen wir uns, wie es um den Job von HC Gus Bradley steht?

Player of the Game: QB Marcus Mariota - Tennessee Titans: 18/22 | 270 Yds | 2 TD | 149,1 QBR