Kansas City Chiefs @ San Diego Chargers - 37:27

06.02.2017, 03:25 Uhr J.B. Reviews

Eine Ära ging in San Diego gestern auf jeden Fall zu Ende. Die von Head Coach Mike McCoy nach vier Jahren in dieser Position. Ob da noch mehr zu Ende geht, muss die Offseason zeigen. Umzug, Rivers und Gates sind die Stichpunkte. Und das sind auch gute Punkte für diesen Text. Thema Umzug: Ein starkes Statement gegen San Diego machten die Zuschauer. Ganze 54.915 wollten das Spiel gegen Kansas City sehen. 17000 freie Plätze die zum Nachdenken anregen.

Thema Rivers: Der QB zeigte gestern wieder was das Thema seiner Karriere ist. Herrliche Pässe, die eine Briefmarke getroffen hätten, lösten sich mit unfassbaren Interceptions ab. Wieder verlor San Diego nicht trotz Rivers, aber sie gewannen auch wieder nicht dank ihm.

Thema Gates: Der alterslose Tight End machte seinen 111. Touchdown Catch und zog mit Tony Gonzales gleich. Hut ab.

Was war aus Chiefs Sicht erwähnenswert? Vor allem der zweite Punt Return Touchdown der Saison von Rookie-WR Tyreek Hill über 95 Yards. Die anderen 31 Teams werden sich in den allerwertesten beißen, dass sie den Jungen im letzten Draft nicht früher gezogen haben. Gut, hatte sicher Gründe, die neben dem Sportlichen zu finden sind. Dennoch, mit seiner Geschwindigkeit macht er auf dem Platz immer wieder den Unterschied in den letzten Wochen.

Schlussendlich bleibt ein ungefährdeter Sieg für ein Team, das hochverdient in die Playoffs einzieht, gegen ein Team, das genau so hoch verdient ausscheidet. Die Chiefs haben sich damit noch die Divisionkrone der AFC West und ein First Round Bye gesichert. Sie sollten in der aktuellen Form von keinem Team unterschätzt werden.

Player of the Game: Rookie-WR Tyreek Hill - Kansas City Chiefs: 5 Rec | 46 Yds | 3 Car | 15 Yds | 1 Punt Return | 1 TD