Los Angeles Rams @ New Orleans Saints - 21:49

28.11.2016, 07:52 Uhr J.B. Reviews

Der zweite Start für Rookie-QB und First Overall Pick Jared Goff bei den LA Rams. Und es fing ziemlich gut an. Erster Drive und gleich ein wunderschöner Touchdown-Pass auf WR Tavon Austin, der dahin flog wo auch wirklich nur sein Receiver ihn fangen konnte. Erster NFL Touchdown also in den Statistiken. Die Saints konnten danach allerdings gleich ausgleichen. WR Brandon Coleman und QB Drew Brees zeigten warum die Rams, und vor allem ihre Secondary, diese Saison niemandem Angst machen. Mindestens zwei Verteidiger verpassten ihre Assignments und sowas ist für einen der besten QB der Liga nur eine Fingerübung. Das Spiel blieb aber noch offen, denn was die Secondary der Rams nicht so gut kann, beherrscht DT Aaron Donald herrvoragend: Football spielen. Er schlug bei einem Sack Brees den Ball aus der Hand und die Rams konnten den Fumble erobern. Aus guter Feldposition machten sie dann auch sieben Punkte.

Danach legten die Saints aber einen Gang zu und für die Rams gab es nur noch Fußsohlen zu sehen. Zunächst die von RB Mark Ingram bei einem super Lauf und einem Touchdown bei 4th&1. Dann ganz allgemein die der Saints als diese im zweiten Viertel 21 Punkte machten und so mit 28-21 in die Pause gingen. Daran war auch Goff nicht ganz unschuldig, der bei einem Fumble den Ball zu lange hielt und diesen so mit verursachte.

Die Saints, und Ingram, kamen aus der Kabine wie sie rein gegangen waren: Heiß wie Frittenfett. Noch ein langer Lauf und wieder sieben Punkte für New Orleans. „The Big Easy“ neu definiert. Für LA ging in der zweiten Hälfte gar nichts mehr zusammen. Sie mussten sogar noch einen Score nach Trickspielzug und Pass von WR Willie Snead schlucken.

Für die Rams, zumal in dieser Verfassung, rücken die Playoffs langsam nur noch in theoretische Sphären, während die Saints noch eine kleine Chance haben. Dafür muss ihre Verteidigung aber besser spielen, um auch Siege gegen schwerere Gegner einfahren zu können.

Player of the Game: QB Drew Brees - New Orleans Saints: 310 Yds | 4 TD | 139,6 QBR