New England Patriots @ Arizona Cardinals - 23:21

19.10.2016, 09:29 Uhr J.B. Reviews

No Brady & no Gronk, no problem! Die Patriots beweisen gegen die Cardinals, dass eine geschlossene Mannschaftsleistung gemischt mit etwas Glück zu Siegen führt. QB Jimmy Garoppolo spielte eine gute Partie und war vor allem bei Third-Downs (8 von 10 für 107 Yards) äußerst effektiv. Den Passrush umging der junge QB mit schnellen Bewegungen raus aus der Pocket. Als Receiver ist WR Julian Edelman weiterhin die unumstrittene Nummer eins im Passspiel der Patriots, wurde aber auch gut durch WR Chris Hogan und Rookie-WR Malcolm Mitchell ergänzt.

Die Cardinals müssen sich dagegen einen langsamen Start ankreiden. Offensiv sorgten RB David Johnson und WR Larry Fitzgerald für ordentlich Magie. Der zukünftige Hall of Famer fing seinen hundertsten Touchdown und bescherte den Cardinals wichtige Punkte. Zwei der insgesamt drei Cardinals-Touchdowns folgten im Übrigen aus Fumbles der Gäste. Die Chance zum Sieg für die Hausherren war am Ende da, aber ein schwacher Snap vor dem 47 Yard Kick von Chandler Catanzaro fügte sich einer kleinen Fehlerreihe hinzu. Der Kick ging links an den Stangen vorbei und die Patriots entführten einen Sieg, mit dem nicht viele gerechnet haben.

Player of the Game: WR Larry Fitzgerald - Arizona Cardinals