New York Giants @ Los Angeles Rams - 17:10

27.11.2016, 06:16 Uhr J.B. Reviews

Die internationalen Fans im Twickenham Stadion von London, in dem zum ersten Mal überhaupt ein Nicht-Rugby Spiel stattfand, sahen zu Beginn des Spiels so gut wie nichts von den Giants. Nach neun Spielzügen bei dreimal Ballbesitz standen ein Fumble und zwei Punts der G-Men zu buche. Die Rams nutzen den Fumble zu einem Touchdown durch WR Tavon Austin und ein Field Goal, sodass es früh 10:0 stand. Im zweiten Viertel konnten dann endlich auch die Giants für einige First Downs sorgen, was in einem Field Goal durch Neu-Kicker Robbie Gould endete. Kurze Zeit später folgte ein „Return for the Ages“ durch Giants SS Landon Collins. Nach einem abgefälschten Ball von Rams Tavon Austin schnappte er sich den Ball, lief erst nach rechts, dann ganz nach links, durchbrach dabei unzählige Tackleversuche der Rams und erreichte schlussendlich nach 45 Yards die Endzone zum Ausgleich, mit dem es auch in die Pause ging.

Nach der Pause egalisierten sich beide Teams und es passierte lange Zeit nichts. Erst zu Beginn wiederholte sich die Geschichte dieses Spiels. Rams QB Case Keenum warf erneut in Richtung Austin, verfehlte diesen dieses Mal aber. Der Ball wurde von Giants LB Keenan Robinson erneut in die Arme von Collins getippt, der zwar nicht bis zum Touchdown laufen konnte, aber immerhin für den zweiten Turnover sorgte. Den Rest besorgte dann die Offense. QB Eli Manning fand WR Odell Beckham Jr. für 22 Yards und RB Greg Jennings lief den Ball danach aus kurzer Distanz in die Endzone. Das es nach Keenums dritter Interception bei einem Pass auf Tavon Austin im folgenden Drive, dieses Mal durch CB Antonio Rodgers-Cromartie in der Endzone, immer noch nicht vorbei war für die Rams, spricht nicht für die Offense der Giants, der sowohl über den Lauf, wie auch durch den Pass nichts einfiel. So musste Keenum nochmal ran und seine Interception Nr. 4 nach einem völligen Aussetzer kurz vor Toreschluss wieder in die Arme von Rodgers-Cromartie in der Endzone nachlegen, was dann endlich dieses triste Footballspiel beendete und vielleicht auch Case Keenum’s Zeit als Starter der Rams.

Player of the Game: SS Landon Collins - New York Giants: 8-0 T-A | 2 Int | 2 PD | 1 TD