Oakland Raiders @ Baltimore Ravens - 28:27

24.10.2016, 09:01 Uhr J.B. Reviews

Das Spiel begann optimal für die Raiders, die dank zwei Touchdowns von QB Derek Carr mit einer 14:6-Führung vor einer stimmungsvollen Kulisse in Baltimore in die Pause gingen. Doch ihre weiße Weste schenkten die Ravens in einem wilden und für die Zuschauer attraktiven Spiel nicht kampflos ab. Ein QB-Sneak von Joe Flacco brachte Baltimore wieder heran und auch auf einen Touchdown durch WR Michael Crabtree fand Flacco mit einer 52-Yard-Bombe auf WR Steve Smith Sr. eine Antwort.

Dann schlug die Stunde des überraschend für RB Justin Forsett startenden RB Terrance West. Sein Touchdown vier Minuten vor Schluss schien die Ravens entscheidend auf die Siegerstraße zu bringen, aber wir kennen die Raiders in dieser Spielzeit – sie sind für jegliche Comebacks und Entscheidungen zu haben. Lebensversicherung Michael Crabtree war es, der nach Zuspiel von Carr die erneute Führung wieder herstellte und den Ball für eine letzte Antwort an Flacco und die Offense übergab. Die scheiterte dann allerdings nach vier Versuchen an der 50-Yard-Linie und besiegelte so den hart erkämpften Auswärtserfolg Oaklands. Doch offenbarte sich über den gesamten Spielverlauf eine bekannte Schwäche der Raiders, die es bei Third Downs nur selten schaffen, einen neuen ersten Versuch zu erzielen. Auch gestern stand die Quote wieder lediglich bei 25%. Beide Teams stehen nun bei einem respektablen 3-1, was vor der Saison womöglich beide Coaches unterschrieben hätten.

Player of the Game: WR Michael Crabtree - Oakland Raiders