Oakland Raiders @ San Diego Chargers - 19:16

06.02.2017, 02:08 Uhr J.B. Reviews

Ein Heimspiel für die Chargers, das bei aller Liebe nun wirklich keins war. Denn viele Fans im Stadion waren Teil der Raider Nation, die dabei zusahen wie ihre Mannschaft in einem engen Spiel in die Erfolgsspur zurückfand und offiziell zurück in den Playoffs ist.

Zu Beginn legten aber QB Philip Rivers und San Diego vor. Mit einem Pass über 47 Yards auf WR Travis Benjamin ließen die Hausherren die Gästefans zunächst verstummen. Die eigene Mannschaft leistete sich zudem haarsträubende Fehler kurz vor der Chargers-Endzone, die den Sieg in der ersten Hälfte gefährdeten. RB Latavius Murray leistete sich zehn Yards vor der Endzone einen Fumble und QB Derek Carr reite sich mit einer Interception ein. CB Trovon Reed fing einen Pass von Carr drei Yards vor der Endzone ab. Aber es kam doch noch Licht am Ende des Raider-Tunnels, denn kurz vor der Pause glich WR Michael Crabtree zum 10:10 aus. Die Spannung war ohnehin schon auf dem Siedepunkt und sollte so auch in der zweiten Hälfte bleiben.

Nach einem Field Goal, das die erste Führung der Gäste in diesem Spiel bedeutete, ließ sich Rivers nicht unter Druck setzen. Er konterte gekonnt mit einem Touchdown auf seinen TE Hunter Henry, der auch in Zukunft einen festen Platz im Offensivspiel der Chargers haben sollte und langfristig TE Antonio Gates ersetzen kann. Dass das Spiel so eng blieb, lag auch an ein paar Fehlern von San Diego, die trotz Führung etwas die Nerven verloren. RB Kenneth Farrow fumblete tief in der eigenen Hälfte und K Josh Lambo vergab den Extrapunkt nach Henrys Touchdown. So war der Weg frei für einen erneuten Ausgleich. K Sebastian Janikowski verwandelte wie gewohnt sicher und erzielte den Siegtreffer zwei Minuten vor Schluss.

Mit 19:16 erhielt River noch einmal die Chance, aber der Druck der Defense war groß. DE Khalil Mack und LB Bruce Irvin, letzterer mit einem großen Auftritt, setzten dem Comeback-Attempt der Hausherren zu. So ließ sich Rivers zu einem Pass in Richtung WR Dontrelle Inman hinreißen, den S Reggie Nelson abfangen konnte. Game Over - die Raiders im weiten Rund jubelten womöglich lauter als sonst Chargers-Fans nach einem Sieg.

Zurück an der Spitze der AFC West und mit noch zwei verbleibenden Spielen können die Raiders nicht mehr außerhalb der Wild Card Plätze fallen. Willkommen zurück, Oakland!

Player of the Game: LB Bruce Irvin - Oakland Raiders: 5-1 T-A | 2 Sck | 8 TFL | 1 FF