Philadelphia Eagles @ New York Giants - 23:28

27.11.2016, 07:41 Uhr J.B. Reviews

Hin und wieder haben wir aber auch recht mit unseren Previews. Wie Prophezeit waren es die Kleinigkeiten die dieses Spiel entschieden. Und sogar noch die erwarteten. Es ging miserabel los für Eagels Rookie QB Carson Wentz der in den ersten beiden Drives jeweils einen Pick warf und damit den Ball an New York in so guter Feldposition Überließ das QB Eli Manning und co fast gar nicht anders konnten als mit 0 : 14 in Führung zu gehen. Danach fingen sich die Eagles aber und konnten nach einem schönen Drive auf 3: 14 verkürzen. Sie kamen sogar noch einmal in Fieldgoal Position, aber anstatt bei Vierter und Zwei die Drei Punkte zu versuchen entschied Eagels Coach Doug Pederson ein neues First Down erzielen zu wollen. Mit einem Lauf über außen. Das ging, wie wahrscheinlich jedem außer Pederson und OC Frank Reich vorher klar war, daneben. Gut für die zwei das die Verteidigung hielt und New York den Ball schnell wieder abgeben musste.

Der nächste Drive konnte dann nach einem Big Play auf WR Bryce Treggs über 58 Yards und einem TD Lauf vom sonst errneut unauffälligen RB Mathews erfolgreich abgeschlossen werden. Big Plays können sie im Big Apple aber auch und so warf Manning kurz darauf auf WR Victr Cruz über 46 Yards an die Ein Yard Linie, von wo dann WR Odell Beckham Jr mit seinem zweiten TD Catch des Tages abschloss. Wieder 11 Punkte vor für die Giants.

Aber die erste Halbzeit war noch nicht zu ende. Nach einem langen Punt Return durch Eagles RB Daren Sproles war Philadelphia noch einmal in der Redzone. Wieder schaffte man in Drei Versuchen kein First down, wieder entschied Pederson sich dafür es zu versuchen, wieder über außen und wieder ging es schief. Anstatt also Acht oder gar nur Fünf Punkten Rückstand waren es immer noch Elf. Aber die Giants schienen in Spendierlaune zu sein und erlaubten den Eagels noch einmal in Field Goal Range zu kommen. Diesmal ließ der Coach den Kicker aufs Feld...und dieser wurde von DE Jason Piere Paul geblockt. So ging eine ereignisreiche erste Halbzeit zu Ende.

Tatsächlich passierte in der zweiten Halbzeit nicht ganz so viel aufregendes wie in der ersten. Es gab noch TD auf jeder Seite durch RB Kenjon Barner und WR Sterling Shepard, zwei Interceptions durch Manning und einen geglückten Vierten und Neun (!) der Eagels, sowie zwei FG die aber nicht mehr reichten um das Punktedefizit aus den Fehlern der ersten Halbzeit auszugleichen.

Player of the Game: QB Eli Manning - NY Giants: 22/36 | 257 Yds | 4 TD | 2 Int