Pittsburgh Steelers @ Miami Dolphins - 15:30

27.11.2016, 05:57 Uhr J.B. Reviews

Die zuletzt so schwachen Miami Dolphins sorgten für das Upset des Spieltags und brachten die Zuschauer im Hard Rock Stadium zum kochen. Gegen QB Ben Roethlisberger und die Pittsburgh Steelers stopften die Dolphins viele Löcher und ließen der hochgelobten Offense keine Luft zum Atmen. WR Antonio Brown kam auf lediglich 39 Yards, während sein Kollege WR Sammie Coates aufgrund einer leichten Handverletzung nicht einen Ball fangen konnte. Einen kurzen Schreckmoment erlebten die Steelers, als Roethlisberger verletzt in die Kabine und einen Drive aussetzen musste. So wie ihr Starting-QB humpelte, schlich auch die Mannschaft über den Platz. Die Secondary von Miami machte einen großartigen Job, ebenso wie RB Jay Ajayi. Der 23-Jährige lief und lief und lief. Über 200 Yards sprechen eine deutliche Sprache. Auch das Clock-Management spielte eine wichtige Rolle für die Dolphins, die der Offense der Steelers möglichst wenig Zeit auf dem Feld zur Verfügung stellen wollten. Dieser Plan ging auf, denn Miami hatte am Ende 13 Minuten mehr vom Spiel als die Gäste aus der Steel City.

Die Steelers versuchten sich gegen Ende der Partie noch einmal heranzukämpfen und verkürzten auf 15:23, jedoch konnte der anschließende Onside-Kick nicht recovered werden. Bis zu diesem 97-Yard-Drive hatte „Big Ben“ lediglich 83 Yards auf dem Konto. Nach dem Spiel lief er mit Eis auf beiden Knien durch die Umkleidekabine. Eine Untersuchung ergab einen Meniskusschaden, der einen kleinen arthroskopischen Eingriff erfordert. In spätestens drei Wochen soll Roethlisberger dann zurück sein. Da kommt die Bye-Week nach dem kommenden Spiel gerade recht.

Als großer Underdog in die Partie gegangen, fuhren die Miami Dolphins einen nie wirklich gefährdeten Heimsieg ein, der auch höher hätte ausfallen können, wäre manche Chance innerhalb der Redzone nicht vergeben worden. Die Dolphins und HC Adam Gase ziehen ihren Kopf vorerst einmal aus der Schlinge und können auf diesem Prestigeerfolg aufbauen. Bei Pittsburgh muss die Niederlage schleunigst verdaut werden und der Fokus auf das kommende Wochenende gelenkt werden, denn es kommt niemand geringeres als die Patriots zum Spitzenspiel ins Heinz Field.

Player of the Game: RB Jayi Ajayi - Miami Dolphins: 25 Car | 204 Yds | 2 TD