Pittsburgh Steelers @ Washington Redskins - 38:16

19.10.2016, 09:30 Uhr J.B. Reviews

Das überragende Dreigestirn der Pittsburgh Steelers - QB Ben Reothlisberger, RB DeAngelo Williams und WR Antonio Brown - hat seine Farben nach kurzen Anlaufschwierigkeiten im ersten Viertel zu einem klaren Sieg in der Hauptstadt geführt und die Schwächen der Redskins Defense dabei gnadenlos aufgedeckt. „Big Ben“ verteilte Bälle für 300 Yards und drei Touchdowns (1 Int). Zwei davon auf den starken Antonio Brown, der darüber hinaus noch für einige Big Plays sowie 126 Yards sorgte und gegen den Redskins Corner Bashaud Breeland zumeist keinen Stich sah. Dass die Hauptstädter darüber hinaus wohl noch größere Probleme gegen den Lauf haben, machte DeAngelo Williams deutlich, der LeVeon Bell erneut sensationell vertrat. Er brachte es auf insgesamt 171 Yards und zwei Scores.

Offense der Redskins war hingegen nicht in der Lage die Schwächen der Defense zu kompensieren. Dazu fehlte es besonders an Unterstützung durch das Runninggame. Immerhin, die O-Line ließ keinen Sack der Steelers zu und QB Kirk Cousins fand seine starke Receiver-Kombo für 329 Yards. Dass dabei jedoch kein Touchdown heraussprang, ihm dafür aber zwei Interceptions unterliefen, muss sich Cousins ankreiden und verbessern.

So blieb es unter dem Strick bei einem klaren Sieg der Steelers, die besonders mit ihrer Effektivität bei Third Downs den Gegner in die Knie zwangen und ihre Ansprüche auf eine vielversprechende Spielzeit untermauerten. Die Redskins verloren derweil ihr 15. MNG in den letzten 16 Auftritten.

Player of the Game: RB DeAngelo Williams - Pittsburgh Steelers