San Diego Chargers @ Kansas City Chiefs - 27:33 OT

19.10.2016, 09:23 Uhr J.B. Reviews

Ein wahrer Krimi mit Monster-Comeback entwickelte sich in Kansas City. Die Offense der Chargers war besonders in der ersten Hälfte kaum zu bremsen. Mit 21:3 führte San Diego bereits zur Pause. RB Melvin Gordon konnte dabei im zweiten Jahr endlich seine ersten beiden Touchdowns feiern. Noch vor der Pause mussten die Chargers allerdings einen Schock verdauen: WR Keenan Allen und Go-to-Guy für QB Philip Rivers verlässt das Feld - Kreuzbandriss und damit einhergehend Saisonaus. Das traf die Offense hart, die ab diesem Punkt Variabilität vermissen ließ. Anders die Chiefs, die im Schlussviertel den Spieß umdrehten und binnen acht Minuten 17 Punkte aufholten. Angeführt von einem guten Backfield in dem RB Spencer Ware als Fänger und Läufer für die Chiefs-Offense agierte, ging es in die Overtime. In dieser setzte QB Alex Smith mit einem Touchdown den Schlusspunkt zum vollendeten Comeback.

Player of the Game: RB Spencer Ware - Kansas City Chiefs