San Francisco 49ers @ Carolina Panthers - 27:46

24.10.2016, 06:24 Uhr J.B. Reviews

Ein offen geführtes Spiel sahen die Zuschauer in Charlotte, North Carolina. Für die heimischen Panthers begann die Partie alles andere als gut, denn zum einen gelang den 49ers die Führung durch ein Field Goal und zum anderen musste RB Jonathan Stewart früh verletzt passen. Nach einem Fumble von 9ers RB Carlos Hyde kamen die Panthers durch OLB Shaq Thompson dann aber selbst zu sieben Punkten. Nach einem erneuten Führungswechsel übernahmen die Panthers zunehmend die Kontrolle. Die starken TE Greg Olsen und WR Kelvin Benjamin wurden immer wieder von QB Cam Newton in Szene gesetzt. Auch Ersatz-RB Fozzy Whittaker sprang erfolgreich in die Bresche. So führten die Panthers zu Beginn der letzten 15 Minuten mit 21 Punkten und der Drops schien gelutscht. Doch San Francisco zeigte Moral und kam nach zwei schnellen Touchdowns nochmal auf sieben Punkte heran. Zu mehr sollte es aber nicht reichen; im Gegenteil. Carolina zog noch einmal die Zügel an und kam nach einem TD und zwei FG’s am Ende zu einem klaren Sieg.

Von der hochgelobten Defense der 49ers war dieses Mal wenig zu sehen. Dafür machte die Offense Hoffnung. Den Panthers 27 Punkte einzuschenken ist nun nicht alltäglich. Deshalb bleibt auch beim „Vizemeister“ weiterhin die Erkenntnis, dass es in der Verteidigung noch einiges an Arbeit gibt.

Player of the Game: WR Kelvin Benjamin - Carolina Panthers