San Francisco 49ers @ Miami Dolphins - 24:31

28.11.2016, 07:54 Uhr J.B. Reviews

Der sechste Sieg in Folge erwies sich als hartes Stück Arbeit für die Gastgeber, denn die 49ers gaben sich trotz ihrer verkorksten Saison zu keinem Zeitpunkt der Partie auf.

QB Colin Kaepernick übernahm die Hauptarbeit in der 49ers-Offense und konnte noch einmal glänzen. Über 100 Rushing-Yards und drei Touchdownpässe stehen lediglich einer Interception gegenüber. Die Gäste dominierten das Laufspiel und ließen dem bisher so starken RB Jay Ajayi auf Seiten der Gastgeber kaum eine Chance, der bis auf einen Touchdown wirkungslos blieb. Aber auch QB Ryan Tannehill bot seinen Fans im Hard Rock Stadium ein erneut starkes Spiel. Seinen besten Receivern Kenny Stills und DeVante Parker setzte er gekonnt in Szene und konnte ein paar lange Pässe über die Defensive hinaus an den Mann bringen. Im letzten Viertel ergab sich somit eine komfortable Führung für die Dolphins von 31:14. Aber Kaepernick wollte es nochmal wissen. Nach einem weiteren Touchdown, sowie einem Field Goal, entschied sich das Spiel in einem letzten Drive der Gäste aus der Bay Area. Die letzten Sekunden verbrachte San Francisco nahe an der Endzone der Dolphins. Nach einem missglückten Passversuch versuchte Kaep in die Endzone zu gelangen, wurde aber zwei Yards vor der möglichen Overtime gestoppt. In einem Kraftakt brachten ihn DT Ndamukong Suh und LB Kiko Alonso zu Fall.

Die 49ers spielen zwar nur noch um die Ehre, tun dies aber mittlerweile mit Herzblut. Die Dolphins erleben weiter einen nicht für möglich gehaltenen Run. Bis zu den Playoffs ist aber dennoch weitere Arbeit von Nöten.

Player of the Game: QB Ryan Tannehill - Miami Dolphins: 20/30 | 285 Yds | 3 TD | 6 Car | 34 Yds