Seattle Seahawks @ Arizona Cardinals - 6:6 OT

27.11.2016, 06:39 Uhr J.B. Reviews

Wir haben schon viele Spiele gesehen, die uns an den Rand eines Nervenzusammenbruchs gebracht haben. Spiele, die in vielen verschiedenen Weisen entschieden wurden, bei denen man sich im Nachlauf die Frage stellte: „Wie kann das möglich sein?“ Dazu gehört dieses Desert-Duell mit Sicherheit.

Es ging für die beiden Kontrahenten um nicht weniger als die Krone in der NFC West. So energisch wurde es auch geführt und es dominierten beide Defensivabteilungen das Geschehen und ließen keine Big Plays zu. So waren es in diesem Spiel wahrhaftig die Special Teams, die dem Spiel den Stempel in einer Art und Weise aufdrückten, wie man sie wohl selten erlebt. Erst gegen Ende der Partie kommt horrende Spannung auf, als die Seahawks einen Punt der Cardinals blocken und mit wenigen Minuten auf der Uhr den Ball an der 22-Yard Linie der Gastgeber bekommen. Aber anstatt dass die Seahawks den Sieg aus Glendale entführen, gelingt QB Russell Wilson und Co. lediglich der Ausgleich zum 3:3. Zuvor hatte K Chandler Catanzaro die einzigen Punkte mit einem Field Goal aufs Board gebracht.

So ging es in eine unfassbar turbulente Overtime. Nachdem beide Mannschaften erneut Field Goals austauschten, bot sich für die Hausherren mit dem Ball an der 5-Yard Linie der Seahawks die Gelegenheit das Spiel zu entscheiden und die Bilanz auf 4-3 aufzuwerten. Allerdings verpassten sie den Touchdown über ihren herausragenden Spielmacher RB David Johnson. Immerhin reichte auch das Field Goal aus 24 Yards die Partie zu beenden und zum ersten Mal seit drei Spielen wieder zu Hause gegen die Seahawks zu gewinnen. Aber nicht mit Catanzaro: Der schoss den kurzen Kick mit voller Wucht gegen den linken Pfosten des Field Goals - in der regulären Spielzeit wurde bereits einer seiner Versuche von LB Bobby Wagner geblockt. So ging das wilde Treiben weiter und es blieb den Gästen aus Seattle noch ausreichend Zeit, selber zu punkten. 28 Yards standen für K Steven Hauschka parat, nachdem Wilson seine Offense noch einmal tief ins Territorium Arizonas führte: Drama Baby! Doch auch Hauschka ließen die Nerven im Stich. Sein Kick ging satt links vorbei. Eine letzte Hail Mary im Anschluss von QB Carson Palmer, der weitestgehend fehlerlos blieb, fand keinen Abnehmer. Schluss, Aus, Ende. Unentschieden! Ein wahnsinniges Spiel, in dem die Kicker eine perfekte Romanvorlage lieferten. Mit dem Remis halten die Seahawks die Cardinals weiter auf Distanz und sind einer der heißesten Anwärter auf die Krone in der NFC.

Player of the Game: DE Cliff Avril - Seattle Seahawks: 3-1 T-A | 2,5 Sck | 2,5 TFL | 2 PD | 6 QBH