Tampa Bay Buccaneers @ Arizona Cardinals - 7:40

24.10.2016, 06:26 Uhr J.B. Reviews

Wir machens kurz, versprochen. Dieses Spiel war die Definition einer Klatsche. Das Spiel war bereits zur Halbzeit entschieden. 24-0 lagen die Cardinals da schon in Führung. Bucs QB Jameis Winston erlebte einen rabenschwarzen Tag, insgesamt standen vier Interceptions und ein Fumble am Ende für ihn zu Buche. Auch das Runninggame der Bucs kam überhaupt nicht in Fahrt. Keiner der Runningbacks schaffte über 30 Yards. Auf der anderen Seite war gestern fast alles eitel Sonnenschein. QB Carson Palmer warf für 308 Yards und drei Touchdowns, WR Larry Fitzgerald dreht momentan die Uhr zurück und dominiert den Gegner nach Belieben. Einzig RB David Johnson war gestern am Boden mit 54 Yards nicht ganz so erfolgreich wie sonst. Aber wenns nicht am Boden klappt, dann halt durch die Luft. Johnson schnappte sich drei Bälle für ganz starke 98 Yards und das als Back. Dazu noch eine wiederbelebte Defense, die sich gestern nicht nur vier Interceptions und ein Fumble, sondern auch noch zwei Sacks holte und damit wieder voll auf Kurs ist.

Was bleibt also von diesem Spiel? Bei den Buccaneers die Hoffnung, dass das eine Ausnahme war und die Spieler die Niederlage schnell aus den Köpfen bekommen. Bei den Cardinals die Hoffnung, dass es eben keine Ausnahme war und das Team da weitermacht, wo es gegen Tampa Bay aufgehört hat.

Player of the Game: CB Marcus Cooper - Arizona Cardinals