Tampa Bay Buccaneers @ Kansas City Chiefs - 19:17

27.11.2016, 09:31 Uhr J.B. Reviews

Zehn Siege in Serie wird es nicht noch einmal für die Chiefs geben. Die aktuelle Serie von fünf Erfolgen riss beim Gastspiel der Buccaneers. Signifikante Ausfälle mit CB Marcus Peters vor und DE Dee Ford während der Partie machten es Tampa Bay leichter, gegen eine angeschlagene Defense zu agieren und den nicht gerade sicher geglaubten Sieg im Arrowhead Stadium einzufahren. Beide Quarterbacks agierten nicht fehlerfrei und erlaubten sich jeweils einen Turnover. Während Jameis Winston einen Fumble in der Redzone verursachte, warf QB Alex Smith im Schlussabschnitt eine Interception. Generell war es ein sehr zerfahrenes Spiel beider Mannschaften, in dem es an starken Offensivaktionen mangelte. Dazu trugen auch die Runningbacks ihren Anteil bei, die trotz durchschnittlicher Zahlen wenig nennenswerte Aktionen zeigten. An einem Tag, wo sonst viele Kicker mit Problemen zu kämpfen hatten, stellte sich der Zweitrundenpick der Buccaneers als Heilsbringer heraus. K Robert Aguayo behielt bei all seinen Versuchen die Nerven und stellte somit die weichen für die Gäste auf Sieg. Am Ende versuchten die Chiefs noch einmal alles und kamen bis auf zwei Punkte heran. Der finale Drive endete aber tief in der eigenen Hälfte und war nach ein paar Laterals beendet. Tampa Bay schürt somit wieder Hoffnung in einer wilden NFC South, während es für die Gastgeber in der kommenden Woche zur besten Sendezeit gegen die Denver Broncos darum geht, den Kampf um die Division und Playoffs anzunehmen.

Player of the Week: K Robert Aguayo - Tampa Bay Buccaneers: 4/4 FG | 41 Lng | 1/1 XP | 13 Pts