Tennessee Titans @ Detroit Lions - 16:15

24.10.2016, 06:21 Uhr J.B. Reviews

Die Detroit Lions begannen ihr Heimdebüt der Saison mit einer Safety durch den gutaufgelegten DE Devin Taylor. Noch im selben Viertel konnte WR Anquan Boldin einen Pass von QB Matt Stafford zum 9:0 verwerten. Die Titans, die sich anfangs äußerst schwer taten, waren in Hälfte eins lediglich mit einem Field Goal erfolgreich. Kurz vor der Pause standen die Lions dann bei 1st&Goal an der 1 Yardlinie. Drei Spielzüge später hieß es nach drei Strafen, von denen die erste allerdings äußerst fragwürdig war, 1st&Goal an der 31 Yardlinie. So blieb nur ein FG durch K Matt Prater. Insgesamt machte sich Detroit das Leben mit 100 Yards Strafen alleine vor der Pause extrem schwer.

Danach hatten es Stafford und Co. dann auch aufgrund des Gegners deutlich schwerer, denn eine gute Titans „D“ machte ordentlich Druck auf den QB. Dennoch war es erneut Prater, der auf 15:3 stellen konnte. Zu Anfang des letzten Abschnitts sah also alles nach dem zweiten Sieg der Lions aus. Doch denkste, …denn auch Titans QB Marcus Mariota und RB DeMarco Murray wussten sich zu steigern. Erst fand Mariota TE Delanie Walker für 30 Yards in der Endzone, ehe er nach einem perfekten Drive rund anderthalb Minuten vor Schluss WR Andre Johnson spektakulär zur Führung bediente. Die Lions, dessen bester Receiver Neuzugang Marvin Jones war, konnten nicht nochmal zurückschlagen. So stehen beide Teams nun bei einer Bilanz von 1-1.

Player of the Game: QB Marcus Mariota - Tennessee Titans