Washington Redskins @ Cincinnati Bengals - 27:27 OT

27.11.2016, 06:44 Uhr J.B. Reviews

Endlich bekamen die Fans in London mal was geboten für ihr Geld. Nach zwei eher mäßig interessanten Spielen entwickelte sich die Partie zwischen den Bengals und Redskins zum Schlagabtausch. Kein Team konnte sich über die komplette Partie entscheidend absetzen und als logische Konsequenz ging es dann in die Verlängerung. Und auch dort setzte sich die völlige Ausgeglichenheit beider Teams fort, die sich leider auch nicht auf ihre Kicker verlassen konnten. Cincinnatis K Mike Nugent verpasste früh einen Extra Point und Redskins K Dustin Hopkins blamierte sich in der Overtime, als er einen eigentlich sicheren Kick aus weniger als 40 Yards daneben setzte. Dementsprechend mies gelaunt war man auf Seiten der Redskins auch nach dem Spiel, den Frust bekam ein bemitleidenswerter Reporter von ran ab, der Hopkins interviewen wollte (wer das Video sehen möchte, sollte einmal etwas weiter runterscrollen, wir haben es für euch gepostet). Auf Bengals-Seite wird man sich darüber freuen, dass TE Tyler Eifert wieder voll spielbereit und so dominant wie eh und je ist. Die Offense der Bengals braucht ihn dringend um die Saison noch herumzureißen. Auf Seiten der Redskins dürfte man dagegen über die vergebene Chance enttäuscht sein, die in einer bärenstarken NFC East schon das Aus bedeuten kann. Freuen wird man sich allerdings über die Leistung von CB Josh Norman, der WR A.J. Green zwar 121 Yards erlaubte, ansonsten allerdings stark spielte und ein ums andere Mal perfekt positioniert war.

Player of the Game: QB Kirk Cousins - Washington Redskins: 38/56 | 458 Yds | 2 TD | 1 Int