AFC North - Pittsburgh Steelers '16

08.12.2016, 10:54 Uhr J.B. Saisonprognose

Team Nummer Vier unserer Prognose der AFC North und somit logischerweise für uns auf Platz 1 der Division. Die Steelers werden sich unserer Meinung nach in der Division durchsetzen und sind auf jeden Fall ein Favorit auf einen langen Playoff-Run. Warum wir das so sehen? Nun, lest selbst:

Offense:

  • Die Ausfällte von RB Le'Veon Bell und WR Martavis Bryant wegen Suspendierungen wiegen schwer, aber QB Ben Roethlisberger, WR Antonio Brown und RB DeAngelo Williams sind immer noch verdammt gut.
  • Kann sich Neuzugang TE Ladarius Green in die Offense einfügen und den Verlust von Heath Miller wenigstens etwas kompensieren?
  • "Big Ben" war letzte Saison anfällig für Verletzungen. Wenn die Steelers um den Super Bowl mitreden wollen, muss Roethlisberger gesund bleiben, ansonsten sieht es schlecht aus

Defense:

  • Der “Steel Curtain” war vor Jahren berühmt als beste Defense der NFL. In den letzten Jahren verbreitete die Defense aber eher weniger Schrecken, was großen Druck auf die Offense ausübt.
  • Seit dem Rücktritt von FS Troy Polamalu konnte kein adäquater Ersatz in Pittsburgh gefunden werden und die Secondary macht auch dieses Jahr nicht den sichersten Eindruck. Um in den Spielen mitzuhalten und der Offense ein bisschen Luft zu verschaffen sollte es aber reichen.
  • Dass LB James Harrison immer noch spielt ist nich nur seiner eindrucksvollen Fitness und seiner Power geschuldet sondern auch der Tatsache, dass die Steelers bisher keinen gleichwertigen Ersatz finden konnten. Von OLB Bud Dupree verspricht sich Pittsburgh allerdings einiges in dieser Saison.
  • LB Ryan Shazier hat in den ersten Jahren seiner Karriere Potential aufblitzen lassen, konnte den nächsten Schritt aber noch nicht machen. Wenn es ihm dieses Jahr gelingt wird die Defense um einiges stabiler.
  • Insgesamt ist die Defense der Steelers auf einem guten Weg und hat im Draft zwei der größten Lücken geschlossen. Dennoch sind CB Artie Burns und S Sean Davis noch unerfahren und keine Garantie für eine bessere Passverteidigung.

Strength of Schedule:

  • Insgesamt haben die Steelers einen machbaren Spielplan und sollten die Playoffs problemlos schaffen
  • Interessant werden vor allem die Spieltage 4-7
  • Zum Ende der Saison wird es vor allem um die Position in den Playoffs gehen

Fazit:

Auch wenn die Offense zu Beginn der Saison mehrere Ausfälle hinnehmen muss, die Steelers sind für uns das Maß der Dinge im Norden der AFC. Obwohl die Defense nicht die stärkste der Liga ist, ist die Offense auch ohne WR Martavis Bryant und RB LeVeon Bell erschreckend gut. So lange "Big Ben" Roethlisberger die Pässe wirft und Antonio Brown in ähnlicher Form wie letztes Jahr ist. können die Steelers in jedem Spiel mithalten. Bell kommt nach vier Spielen wieder und gibt der Offense noch eine weitere Waffe. Die Steelers werden nicht umsonst von vielen als rekordbrechende Offense gehyped. Wir sind sehr gespannt auf die Jungs in Schwarz und Gelb und kommen zu folgender Prognose.

Prognose: 11-5