AFC West - Kansas City Chiefs '16

10.12.2016, 10:00 Uhr J.B. Saisonprognose

Es war knapp mit Platz drei. Hier hätte genau so gut ein anderes Team stehen können, wie ihr morgen sehen werdet. Wir mögen das, was die Chiefs aufgebaut haben und tun, aber die AFC West ist mitlerweile nun mal voll von guten Teams.
Was gibt es nicht zu mögen an diesen Chiefs, die nach einem 1-5 Start 10 Spiele in folge gewannen und auch noch einen Playoff Sieg einfuhren? Eigentlich nichts. Es ist ein Team ohne größere Skandale und voll mit Spielern, die alles für ihr Team und ihre Manschaftskollegen tun. Geführt von einem der erfahrensten Coaches der Liga, Andy Reid. Irgendwie muss ein solches Team im mittleren Westen spielen. In New York wären diese braven Häuptlinge mit dem lauten Stadion wohl etwas Fehl am Platz. Ob das aus unserer Sicht noch für die Playoffs reicht könnt ihr hier erfahren:

Offense:

  • Wenn man im Lexikon das Wort "Game Manger" aufschlägt, erscheint Alex' Smith Bild daneben. Dip and Dunk, der gelegentliche Pass in die Tiefe bei nur 7 Interceptions ohne einen verlorenen Fumble.
  • RB Jamaal Charles fällt aus und die Chiefs zaubern mal gerade Charcandrick West und Spencer Ware aus dem Hut. Mehr Qualität und Tiefe geht kaum auf einer Position. Wie viel Charles wird spielen können nach seinem zweiten Kreuzbandriss ist noch nicht klar.
  • Receiver war das immer das größte Problem. Jeremy Maclin hat endlich das Talent auf WR mitgebracht. Der letztjährige Rookie Chris Conley muss nun liefern. Das Corps ist somit immernoch ausbaufähig.
  • TE Travis Kelce hat die Chance einer der besten zu werden. Weniger Drops und Flags würden auf dem Weg helfen.
  • Die Offensiv Line bleibt ein Problem. Zwar scheint OT Eric Fisher endlich ein Level zu finden das seine Wahl in der ersten Runde etwas rechtfertigt, aber der Rest der Line hat kaum klare Starter, vor allem innen. Aber es ist eine junge Line, also gibt es hier noch Potential.
  • Der neue Starter auf RT ist der ehemalige Brown Mitchell Schwartz. Kann er verhindern das Smith wieder 45 mal gesacked wird?

Defense:

  • Linebacker die stärkste Position in der Defense mit den Startern Justin Houston, Tamba Hali, Derrick Johnson und Joshua Mauga. Allerdings haben Houston und Hali große Verletzungssorgen. Ersterer beginnt die Saison sogar auf der PUP-List.
  • Cornerback wurde von den Chiefs im Draft als sehr wichtig erachtet. Ganze Drei wurden ausgewählt: KeiVarae Russel, Eric Murray und D.J. White. DROY CB Marcus Peters und S Eric Berry sind der Kern dessen, was mal zu einer großartigen Secondary werden könnte.
  • DT Dontari Poe scheint seine Rückenprobleme überstanden zu haben, muss aber immer mal wieder auf die Bank, um die Saison durch zu halten. Chris Jones wurde in der zweiten Runde gedraftet, um ihm diese Verschnaufpausen zu verschaffen.

Strength of Schedule:

  • Machbares Auftaktprogramm mit San Diego, Houston und Chicago
  • Frühe BYE in Woche fünf
  • Alles in allem, außer den Panthers in Woche 10 und den AFC West Teams, kein schwerer Schedule

Fazit:

Sie werden nicht wieder mit fünf Niederlagen in die Saison starten, das scheint sicher. Was sonst passiert, kann man nicht sagen bei den Chiefs. Wie bereits gesagt, eigentlich ist alles da für den Erfolg: eine bärenstarke Defensiv mit Stars in jedem Teil (aber auch Fragezeichen hinter diesen). Eine Offense, die den Ball beschützt und Talent findet wo es keiner vermutet. Ein ruhiges Umfeld und trotzdem frenetische Fans, die immer einen echten Heimvorteil geben. In anderen Divisions wären die Chiefs Mitfavorit auf den Titel, aber die AFC West ist so stark geworden, dass sie durch Kleinigkeiten entschieden werden wird.
Eine dieser nicht so kleinen Kleinigkeiten könnte die Offensive Line sein. Sie darf nicht wieder 45 Sacks zulassen. Alex Smith darf sich nicht verletzten, wenn man die Saison nicht mit Nick Foles als Quarteback beenden will.
Heute haben wir die Chiefs nur auf Platz 3. Aber nicht weil sie so schwach wären, sondern weil wir die anderen dieses Jahr einen Hauch stärker einschätzen. Ein zweiter oder gar erster Platz würde uns bei den Häuptlingen aber ebenso nicht wundern. Die Playoffs sind drin, aber es wird richtig spannend. Für den neutralen Zuschauer ist die AFC West die Divison, die man sich angucken sollte.

Prognose: 9-7