NFC South - New Orleans Saints '16

10.12.2016, 12:20 Uhr J.B. Saisonprognose

Wir machen weiter in der NFC South und begeben uns auf Platz 3. Dort wartet eine kleine Überraschung, denn wir sehen in dieser Saison die New Orleans Saints auf dieser Position. Für viele von euch vielleicht nicht zu verstehen, für uns ein sehr schwer einzuschätzendes Team. Drew Brees hat bereits mehrmals bewiesen hat, dass er alleine ein unterirdisches Saints-Team in einem Spiel tragen kann. Dazu kommt noch, dass die Defense nach dem letzten Jahr eigentlich nur besser werden kann. Hier also unsere Prognose zu den Saints:

Offense:

  • HC Sean Payton gehört zu den innovativsten Coaches der Liga und hat zu jeder Zeit ein Ass im Ärmel um ein Spiel zu drehen.
  • QB Drew Brees ist und bleibt einer der besten der Liga. Mit ihm haben die Saints immer eine Chance, ein Spiel zu gewinnen. Aber was passiert, wenn er sich verletzen sollte? In seinem Alter durchaus eine Möglichkeit.
  • Allgemein ist die Offense verbessert, mit TE Coby Fleener und WR Michael Thomas konnten die Saints sowohl die Free Agency wie auch den Draft nutzen um Brees ein ordentliches Offensiv-Arsenal an die Seite zu stellen.
  • Free Agent-FB John Kuhn kommt von den Packers wo er bereits mehrmals seine Klasse unter Beweis gestellt hat. In Short-Yardage-Situationen ist Kuhn kaum zu stoppen und kann für wichtigen Raumgewinn sorgen.
  • Die O-Line bleibt weiterhin eine Schwäche und besonders RT Zach Strief sah in der letzten Saison mehrmals richtig alt aus, was zu unangenehmen Begegnungen für Drew Brees führte. Auch die Preseason hat bisher nichts an der Löchrigkeit der O-Line geändert.
  • Sollte sich Brees verletzen und mehrere Spiele ausfallen, stürzen die Saints in ein Loch. Backup QB Luke McCown ist das, was man gerne als „solide“ bezeichnet. Er kann kurz einspringen, aber er kann das Team nicht auf Dauer führen und die Defizite wettmachen.

Defense:

  • Die gute Nachricht: Es kann eigentlich nicht schlechter werden. 2015 stellten die Saints die mit Abstand schlechteste Abwehr der Liga und wenn die Offense nicht teilweise ein Feuerwerk abgebrannt hätte, hätten die Saints unter Garantie den #1 Pick im Draft gehabt.
  • Auf dem Papier liest sich die Defense der Saints eigentlich gar nicht so schlecht und die Secondary könnte auch auf dem Platz deutlich verbessert auftreten. Durch den Abgang von CB Brandon Browner werden zumindest die Penalties deutlich zurückgehen.
  • Das Linebacker-Corps hat mit MLB James Laurinaitis und OLB Dannell Ellerbe an Erfahrung gewonnen, ob die beiden allerdings die selbe Klasse haben, die sie früher hatten, wird sich zeigen.
  • Gute Nachrichten für alle deutschen NFL-Fans: Kasim Edebali ist momentan der Starter als linker DE der Saints. Edebali kann sich somit große Hoffnungen auf Spielzeit machen und wir drücken die Daumen, dass er gesund bleibt! Seine Leistungen in der Preseason geben auf jeden Fall Grund zu vorsichtigem Optimismus.
  • Eine der größten Lücken der Saints, die Laufverteidigung wurde mit DT Sheldon Rankins zumindest nominell gestopft. Ein Wadenbeinbruch wirft ihn und die Saints Pläne aber erstmal wieder weit zurück.

Strength of Schedule:

  • Die Saints erwartet eine richtig schwere Saison
  • In den ersten vier Spielen geht es gegen drei stark verbesserte Teams
  • Insgesamt ist kein Teil des Spielplanes wirklich als „leicht“ zu bezeichnen
  • Eine frühe Bye-Week dürfte in New Orleans für eher weniger Begeisterung sorgen, denn danach sind wieder vier von fünf Spielen richtig dicke Brocken

Fazit:

Die wichtigste Frage für die Saints ist klar: Wie lange kann QB Drew Brees noch auf hohem Niveau spielen? Wenn man von den letzten Jahren ausgeht sollte es zumindest diese Saison noch kein Problem geben, aber wenn ein QB mal nachlässt, dann gleich richtig (siehe: Manning, Peyton). Das oberste Gebot der Offense muss also sein, Brees vor allzu harten Hits zu schützen. Ob die O-Line dazu im Stande ist kann man bezweifeln und Brees ist mit Ende 30 auch lange nicht mehr so beweglich, wie noch vor ein paar Jahren. Ansonsten ist die Offense durch Neuverpflichtungen aber besser als es den Anschein macht und Brees dürfte zumindest statistisch eine weitere starke Saison vor sich haben.
Ob die Saints auch nur ansatzweise um die Playoffs kämpfen dürfen hängt vom Zustand der Defense ab. DC Rob Ryan wurde folgerichtig nach der letzten Saison gefeuert und CB Brandon Browner, für viele der Sündenbock des letzten Jahres, spielt mitterweile wieder in Seattle. Auch die Neuverpflichtungen um MLB James Laurinaitis und Erstrunden-Draftpick DT Sheldon Rankins verbessern die Defense, zumindest auf dem Papier. Die Verletzung von Rankins wirft den Plan allerdings über den Haufen.
Die Saints haben das Pech einen der schwersten Spielpläne der Liga erwischt zu haben und die Defense ist noch nicht gut genug, um gegen die Top-Offenses der Liga zu bestehen.

Prognose: 8-8